Swiss Institute feiert 20. Geburtstag
publiziert: Sonntag, 12. Nov 2006 / 22:40 Uhr

New York - Mit einer Gala feierte das Swiss Institute für Gegenwartskunst in New York seinen 20. Geburtstag. Mit dem jährlichen Preis des Swiss Institute wurde der ehemalige Schweizer Botschafter und Kunstsammler Uli Sigg geehrt.

Uli Sigg wurde für seine kulturellen Verdienste geehrt.
Uli Sigg wurde für seine kulturellen Verdienste geehrt.
1 Meldung im Zusammenhang
Seit 20 Jahren sei das Swiss Institute (SI) Wiege für Visionen von Schweizer Kunst und Künstlern aus aller Welt, sagte der Schweizer Generalkonsul in New York, Raymond Loretan bei der Feier am Freitagabend.

Er lobte das Institute am Broadway für seine Leistungen und wünschte ihm weitere 20 Jahre Erfolg.

Bedeutende chinesische Sammlung

Für seine kulturellen Verdienste wurde der ehemalige Schweizer Botschafter in China und leidenschaftliche Sammler chinesischer Gegenwartskunst, Uli Sigg geehrt.

Laut dem Kopräsidenten des SI, Dieter von Graffenried, haben Sigg und seine Frau Rita die wohl umfangreichste Sammlung chinesischer Gegenwartskunst zusammengestellt. In einer Grussbotschaft aus Peking betonte Ai Weiwei, einer der führenden chinesischer Gegenwartskünstler die Bedeutung der Sammlung Sigg.

Der China-Freund hat auch die Schweizer Architekten Herzog/de Meuron beim Bau des Nationalstadions in Peking für die olympischen Sommerspiele 2008 beraten.

Christoph Büchel geehrt

Bei der Gala ehrte das SI zudem den Schweizer Künstler Christoph Büchel. Er erhielt den Preis aus den Händen des neuen SI-Direktoren Gianni Jetzer.

Der für seine grossen Rauminstallationen bekannte Büchel wurde von Jetzter als harter Arbeiter mit reicher Vision gelobt. Der profilierte Vertreter junger aufstrebender Schweizer Kunst eröffnet in Massachusetts demnächst seine erste grosse Museumsausstellung in den USA.

Das in New York viel beachtete Swiss Institute (SI) setzt sich für einen innovativen, zeitgemässen Kulturdialog ein. Die New York Times bezeichnete das SI kürzlich als Juwel in einer Stadt vieler Museen.

Das SI wird zu einem Drittel von öffentlichen Geldern, zu zwei Dritteln von Firmensponsoren und privater Seite finanziert. Die Pro Helvetia engagiert sich als öffentlicher Hauptpartner.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - 40 929 Personen haben die ... mehr lesen
Die Ausstellung habe ein extrem breites Medienecho im In- und Ausland ausgelöst.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit ... mehr lesen  
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die 83-Jährige werde den CineMerit Award am 27. Juni entgegennehmen, teilte das Festival am Montag in München mit. mehr lesen  
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten