Swissair-Prozess: Kritik am Gutachten
publiziert: Dienstag, 27. Feb 2007 / 09:36 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Feb 2007 / 11:04 Uhr

Bülach - Im Swissair-Prozess hat auch der Anwalt von Ex-Verwaltungsrat Antoine Höfliger kein gutes Haar an der Anklageschrift gelassen. Diese sei widersprüchlich und nicht nachvollziehar, sagte Thomas Wirz.

Der Prozess gegen Antoine Höfliger lockte nur wenige Zuschauer in die Stadthalle Bülach. (Archivbild)
Der Prozess gegen Antoine Höfliger lockte nur wenige Zuschauer in die Stadthalle Bülach. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Wirz forderte für seinen Mandanten erwartungsgemäss einen Freispruch.

Der Anwalt von Antoine Höfliger sezierte in seinem Plädoyer die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft in mitunter süffisantem Ton und wies sämtliche Vorwürfe Punkt für Punkt zurück.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem ganzen ehemaligen Verwaltungsrat vor, die Airline-Tochter SAirLines im Wissen um eine Überschuldung des Konzerns restrukturiert zu haben. Damit hätten die Verwaltungsräte die Gläubiger in Milliardenhöhe geschädigt.

Antoine Höfliger soll dies mit acht Monaten Freiheitsstrafe, mit einer Geldstrafe von total 36 000 Franken bedingt, sowie einer Busse von 10 000 Franken büssen.

Genügend Eigenkapital

Die SAirGroup sei zum Zeitpunkt der Restrukturierung nicht überschuldet gewesen, sagte Wirz.

Der Konzern sei im Frühjahr 2001 hinreichend mit Eigenkapital ausgestattet gewesen. Ein Schaden für die Gläubiger sei nicht entstanden.

Bei ihren Darstellungen widerspreche sich die Staatsanwaltschaft selber, sagte Wirz. Dies geschehe «wissentlich zu Lasen der Angeklagten». «Das ist rechtsstaatlich bedenklich.»

Plädoyer «ziemlich unbekümmert»

Die Staatsanwaltschaft habe sich überdies verschiedentlich korrigieren müssen, sagte Wirz.

Ihr Plädoyer sei im Hinblick auf die Anklageschrift «ziemlich unbekümmert gewesen». Die Staatsanwaltschaft könne aber nicht einfach mit einem Plädoyer die Anklageschrift korrigieren.

Wirz verwehrte sich auch dagegen, dass die Swissair wegen der «verfehlten Umsetzung der Hunterstrategie und wegen der Untätigkeit der Schönwettercrew im Verwaltungsrat» gescheitert sei, wie es Staatsanwaltschaft salopp behauptet habe. «Diese Leuten machen es sich etwas gar einfach», sagte Wirz.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bülach - Im Swissair-Prozess hat der ... mehr lesen
Der Verteidiger die früheren FDP-Politikerin, Vreny Spoerry, kritisiert die Staatsanwaltschaft heftigst.
Bénédict Hentsch sass von 1989 bis zum Swissair-Untergang 2001 im Verwaltungsrat des Flugkonzerns.
Bülach - Im Swissair-Prozess hat auch der Verteidiger des früheren SAirGroup-Verwaltungsrats Bénédict Hentsch die Anklage attackiert. Straftatbestände wie «Scheitern», «Mutlosigkeit» oder ... mehr lesen
«Schönwetterkapitän» Corti habe laut Michael Werder im Sturm auf der Brücke geschlafen.
Bülach - Im Swissair-Prozess haben ... mehr lesen
Bülach - Der Swissair-Liquidator Karl ... mehr lesen
Laut Karl Wüthrich waren die Angeklagten für den Swissair-Zusammenbruch verantwortlich.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 4°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten