Swisscom fusioniert Bluewin mit Swisscom Fixnet
publiziert: Freitag, 29. Okt 2004 / 08:26 Uhr

Bern - Der Telekomkonzern Swisscom fusioniert seinen Internetdienstleister Bluewin mit der im Festnetzgeschäft tätigen Swisscom Fixnet. Die bisherige Organisation von Bluewin soll beibehalten werden.

Swisscom restrukturiert.
Swisscom restrukturiert.
Die Geschäftsleitung von Bluewin bleibe in ihrer jetzigen Form bestehen. Urs Schmidig als bisheriger Chef werde weiterhin in der Geschäftsleitung von Swisscom Fixnet Einsitz haben, gab Swisscom bekannt.

Die Bluewin AG war im Mai 2000 im Hinblick auf den damals geplanten Börsengang gegründet worden. Dieser kam aber nicht zustande. Swisscom gehe heute davon aus, dass keine selbständige Gesellschaft notwendig sei, um beispielsweise strategische Partnerschaften einzugehen, heisst es im Communiqué.

Die Bluewin Aktiengesellschaft werde aufgelöst. Die Marke trete aber weiterhin am Markt auf. Bluewin habe das Internet-Geschäft erfolgreich auf- und ausgebaut und verzeichnet gemäss den Angaben per Ende Juni gegen eine Million Kunden, davon 390 000 Kunden mit Breitband-Internetzugang.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten