Swisscom startet Ausbau des Glasfasernetzes
publiziert: Sonntag, 17. Aug 2008 / 12:15 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 17. Aug 2008 / 19:24 Uhr

Bern - Die Swisscom errichtet ihr Glasfasernetz für Haushalte zuerst in den Städten Zürich, Basel und Genf. Das Telekomunternehmen will noch in diesem Jahr mit dem Ausbau beginnen und sucht nun Kooperationspartner.

Swisscom errichtet ihr Glasfasernetz für Haushalte zuerst in den Städten Zürich, Basel und Genf.
Swisscom errichtet ihr Glasfasernetz für Haushalte zuerst in den Städten Zürich, Basel und Genf.
4 Meldungen im Zusammenhang
Swisscom habe mögliche Partner angeschrieben, bestätigte Sprecher Olaf Schulze einen Artikel der «NZZ am Sonntag». Die Anfrage richte sich an verschiedene Marktteilnehmer, beispielsweise Telekomunternehmen und Elektrizitätswerke. Das Unternehmen plant, erste Partner im Herbst vorzustellen.

Möglich wird diese partnerschaftliche Vorgehensweise von Swisscom, weil das Unternehmen Glasfaserleitungen mit mehreren Fasern zu den Haushalten verlegen will. Dadurch kann die Swisscom Glasfaserstränge an andere Anbieter verkaufen, wie Swisscom-Chef Carsten Schloter kürzlich in einem Interview erklärte.

In den drei betroffenen Städten bestehen bereits andere Projekte für Glasfasernetze. In Zürich und Genf haben Elektrizitätswerke Netze aufgebaut, welche von Swisscom-Konkurrent Orange genutzt werden. Auch in Basel plant das städtische Stromversorgungsunternehmen ein Glasfaser-Datennetz.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Beim Bau von Glasfasernetzen gibt die Swisscom nun Vollgas: Bis Ende ... mehr lesen
Beim Bau von Glasfasernetzen gibt die Swisscom nun Vollgas.
Etschmayer Soeben hat St. Gallen nach einem erfolgreichen Pilotversuch den Entschluss gefasst, selbst ein Glasfasernetz in alle Haushalte der Stadt zu verlegen. ... mehr lesen 
Swisscom verfehlte die Erwartungen der Analysten.
Bern - Der Reingewinn der Swisscom ... mehr lesen
Zürich - Die sieben städtischen Stromversorgungsunternehmen, die ... mehr lesen
Sunrise wird das Glasfaser-Datennetz unterstützen. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kontakt zu den Kunden.
Kontakt zu den Kunden.
Publinews Covid-19 hat uns weiterhin fest im Griff und viele Unternehmen sind dadurch in arge Schwierigkeiten geraten. Trotzdem profitieren die meisten von ihnen immer noch nicht von den vielfältigen Möglichkeiten im Online Bereich wie zum Beispiel über SEO und andere Massnahmen im Onlinemarketing aktiv zu werden. mehr lesen  
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, ... mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und ... mehr lesen
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 6°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 8°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 8°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten