Crashkurs
Syrien - Ein Land mit einer verzwickten Geschichte
publiziert: Mittwoch, 11. Sep 2013 / 21:04 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 12. Sep 2013 / 00:45 Uhr

Der Syrienkonflikt dominiert die News der letzten Wochen. Was steckt hinter diesem Land? Eine Fotogalerie soll einen kurzen Überblick über die Eigenheiten des Landes geben.

16 Meldungen im Zusammenhang
Wikipedia fängt mit dieser geographischen Beschreibung an, die gut die zukünftigen Konflikte vorausahnen lassen:

«Syrien grenzt im Süden an Israel und Jordanien, im Westen an den Libanon und das Mittelmeer, im Norden an die Türkei und im Osten an den Irak. Die Insel Zypern befindet sich etwa 125 km Luftlinie von der syrischen Küste entfernt. Mit rund 185.000 Quadratkilometern ist Syrien ungefähr halb so gross wie Deutschland.»

Und über das Sammelsurium an Ethnien wird Folgendes erwähnt:

«Die einzelnen Bevölkerungsgruppen definieren ihre ethnische Zugehörigkeit über ihre Muttersprache und Religionszugehörigkeit, wobei innerhalb der gemeinsamen Sprache religiöse Unterschiede eine quasi-ethnische Abgrenzung bewirken können. Um über das bestehende Zugehörigkeitsgefühl zu ethnischen Gruppen und Familienclans hinausgehend ein syrisches Nationalbewusstsein zu entwickeln, werden bei Volkszählungen zwar die Religionszugehörigkeit, aber nicht die Ethnien zahlenmässig erfasst.»


Syrien - ein zersplittertes Land, zum Untergang vorbestimmt?

(David Jerome Putnam/news.ch)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Nach der ... mehr lesen
Die syrische Opposition will auch Assads Einsatz von Raketen verbieten lassen.
Das Gebäude des «Bundesamtes für Migration» am Quellenweg 6 in 3003 Bern-Wabern. (Archivbild)
Bern - Mit einer Kundgebung haben sich rund 300 Personen in Bern mit den syrischen Asylsuchenden solidarisiert, die seit Montag vor dem Bundesamt für Migration (BFM) ausharren. mehr lesen 2
Syriens Präsident Baschar al-Assad werde bei der Chemiewaffen-Kontrolle nur mitwirken, wenn die USA auf die Androhung von Gewalt verzichteten. (Archivbild von Assad mit Ehefrau)
Genf/New York/Moskau - Syrien hat kurz vor Beginn amerikanisch-russischer Verhandlungen seinen Beitritt zur internationalen Chemiewaffenkonvention beantragt. Den Weg zur Unterzeichnung ... mehr lesen
Bern - Unter Beifall von Politik und Öffentlichkeit hat der Bundesrat vergangene ... mehr lesen 1
Syrische Grossfamilien mit einem Dutzend Mitgliedern sind die Regel. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das EU-Parlament fordert eine «starke und einmütige» Antwort.
Strassburg - Das EU-Parlament will ... mehr lesen
Ethnisch-Religiöser Flickenteppich in Syrien: Fast unlösbarer Konflikt
Etschmayer Gehen wir mal davon aus, dass es wirklich der syrische Diktator Assad war, der massiv Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung ... mehr lesen 4
London - Die UNO-Inspektoren sind weiter auf der Suche nach Beweisen für einen Chemiewaffenangriff in Syrien. In einem Militärspital trafen sie Soldaten, die staatlichen Medien zufolge Giftgas ausgesetzt waren. mehr lesen 
Singapur - Der sich abzeichnende Militäreinsatz gegen Syrien hat den Ölpreis nach ... mehr lesen
Wie hoch wird der Ölpreis hinaufklettern?
Die al-Nusra-Front erklärte sich für einen Selbstmordanschlag in Aleppo im Oktober 2012 verantwortlich.
Bern - Die Schweiz hat den Chef der ... mehr lesen
Damaskus - Der syrische Staatschef Baschar al-Assad hat europäische Staaten ... mehr lesen 1
Baschar al-Assad: Bewaffnung exportiert Terror nach Europa.
Carla del Ponte hat Hinweise, dass die Rebellen in Syrien Giftgas eingesetzt haben.
Bern - Die UNO hat nach Angaben von Sonderkommissions-Mitglied Carla del Ponte Hinweise darauf, dass die Rebellen in Syrien Giftgas eingesetzt haben. Das sagte die ehemalige ... mehr lesen
Damaskus - Die syrische Regierung ... mehr lesen
Deutschland bereitet sich auf einen Einsatz an der türkisch-syrischen Grenze vor.
Mohammed
Mohammed wurde aus Mekka vertrieben. Er bekam beim Asyrischen christliche König Asyl.

Heute unterstütz Obama, (selbst Moslem) die Terroristen.

Den untigen Text bitte nur lesen, wenn man im Magen nichts hat, wo wieder rauf könnte!

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/o...

An die Redaktion, mich würde es nicht wundern, wenn ihr diesen Text zensurieren würdet, da er nicht in euer Weltbild passt.

Grüsse aus Gretzenbach
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen  
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten