Syrische Regierung reagiert zurückhaltend auf Vorstoss
Syrien-Gesandter Brahimi trifft Assad in Damaskus
publiziert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 13:53 Uhr
Sondervermittler Lakhdar Brahimi ist mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zusammengetroffen.
Sondervermittler Lakhdar Brahimi ist mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zusammengetroffen.

Damaskus - Bei seinen Bemühungen für eine Waffenruhe im Syrien-Konflikt ist der internationale Sondervermittler Lakhdar Brahimi einem TV-Bericht zufolge am Sonntag in Damaskus mit Präsident Baschar al-Assad zusammengetroffen. Einzelheiten zu dem Gespräch nannte das staatliche syrische Fernsehen nicht.

7 Meldungen im Zusammenhang
Brahimi war am Freitag nach Syrien gereist, um eine Feuerpause zwischen Armee und Rebellen während des islamischen Opferfestes in der kommenden Woche auszuhandeln. Am Samstag hatte er darüber mit dem syrischen Aussenminister Walid al-Mualem gesprochen.

Die Regierung hat bislang zurückhaltend auf den Vorstoss des Beauftragten der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga reagiert und verlangt Garantien, dass die Aufständischen Bewegungen der Armee dulden.

Der bislang letzte Waffenstillstand war im April nach wenigen Tagen gescheitert. Brahimis Vorgänger Kofi Annan, der die damalige Feuerpause vermittelt hatte, trat kurz darauf zurück.

Bei dem seit 19 Monaten andauernden Aufstand gegen Assad sind inzwischen rund 30'000 Menschen getötet worden. Die Vereinten Nationen rechnen mit rund 700'000 Flüchtlingen aus Syrien bis Jahresende. Der Konflikt hatte sich zuletzt auch zu einem bewaffneten Konflikt zwischen Syrien und seinem Nachbarn Türkei ausgeweitet.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau/Beirut/Tel Aviv - In den Bemühungen um ein Ende des syrischen Bürgerkriegs ... mehr lesen
Der Plan von Kofi Annan ist auch von Russland akzeptiert worden.
Gespräche über die andauernden Kämpfe in Syrien haben begonnen.
Damaskus/Kairo - Der internationale Sondergesandte Lakhdar Brahimi ... mehr lesen
Damaskus/Istanbul - Ein Selbstmordattentäter hat am Montag an einem Kontrollpunkt der Regierungstruppen in der syrischen Provinz Hama 50 Soldaten mit in den Tod gerissen. Der Attentäter soll der islamistischen Al-Nusra-Front angehört haben. mehr lesen 
Peking - Der internationale Sondergesandte für Syrien, Lakhdar Brahimi, hat China aufgefordert, eine «aktive Rolle» zur Lösung des ... mehr lesen
Brahimi hatte zuvor Gespräche in Moskau geführt. (Archivbild)
Über 40 Tote bei Luftangriff auf syrische Stadt
Maaret al-Numan - Bei einem Luftangriff auf eine syrische Rebellenhochburg sind ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Beirut - Der UNO-Syrienvermittler Lakhdar Brahimi schätzt die Chancen für eine dauerhafte Waffenruhe in Syrien als «mikroskopisch klein» ein. Die Friedensbemühungen seien ein «sehr, sehr schwieriger Prozess», sagte er am Mittwoch zum Abschluss einer Reise durch mehrere Länder der Region. mehr lesen 
Istanbul - Die Aussenminister der 27 EU-Staaten haben am Montag in Luxemburg neue Sanktionen gegen das Regime des ... mehr lesen
Catherine Ashton sprach dennoch von einem «extrem guten» Austausch mit Minister Lawrow. (Archivbild)
Die Flüchtlinge versuchen von Piräus nach Athen und von dort zur griechisch-mazedonischen Grenze zu gelangen um dort mit einem der Züge nach Serbien zu fahren.
Die Flüchtlinge versuchen von Piräus nach Athen und von dort zur ...
Chaotische Zustände  Athen - An Bord der griechischen Fähre «Eleftherios Venizelos» sind am Montag 2500 Migranten in Piräus angekommen. Das Schiff hatte am Vorabend 988 Flüchtlinge aus der Insel Samos und 1512 aus der Insel Lesbos abgeholt. 
17-jähriger Flüchtling vor griechischer Küste getötet Athen - Bei einer Auseinandersetzung zwischen der griechischen Hafenpolizei und mutmasslichen ... 1
Ein Schiff mit etwa 70 Migranten habe von der türkischen Westküste vor der südöstlichen Insel Symi illegal in griechische Gewässer eindringen wollen. (Symbolbild)
Griechenland bringt Flüchtlinge aufs Festland Athen - Griechenland hat am Freitag zur Entlastung seiner Inseln Hunderte ...
Erste Flüchtlinge verlassen Fähre vor griechischer Insel Kos Kos - Die ersten syrischen Flüchtlinge habe die Fähre im ... 1
OSZE-Beobachter kritisiert  Bern - Weder die ukrainische Armee noch die prorussischen Rebellen respektieren die ...
Die Waffenruhe in der Ukraine hält nicht.
Die USA haben vier hochmoderne Tarnkappenjets vom Typ F-22 nach Europa verlegt.
USA schicken F-22-Kampfjets nach Deutschland Washington - Vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise hat die US-Armee vier hochmoderne Kampfjets vom Typ F-22 nach Deutschland ...
Eine bereits Mitte Februar vereinbarte Feuerpause soll laut OSZE zum Schuljahresbeginn am 1. September in Kraft treten.
OSZE kündigt neue Waffenpause im Donbass an Minsk - Im Osten der Ukraine wollen das Militär und die prorussischen Separatisten einen neuen Anlauf unternehmen, um das ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Solange... es keine gemeinsame europäische Strategie gibt, so wird sich die Zahl ... heute 10:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Der... Daesh (IS) steht eigentlich nur für alle Formen von Gewalt. Je mehr man ... gestern 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Man... sollte nicht vergessen das der türkische Geheimdienst in Thailand sehr ... gestern 13:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Die... Skepsis der Osteuropäer ist nicht ganz unverständlich. Ist es nun reine ... gestern 11:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Auch... bevor die Flüchtlinge in Serbien oder Ungarn sind, sind sie schon in ... gestern 11:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3268
    Das... wird noch lang Zeit so weiter gehen. In Syrien und im Irak hat der ... Sa, 29.08.15 12:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1485
    Gesetzloses Gesindel, Möderbanden, die Brandbomben werfen und meinen sie seien die Verteter ... Sa, 29.08.15 11:11
  • keinschaf aus Wladiwostok 2718
    Was ist hiermit? Nanu.... ist dem Zebu schwindlig geworden vor lauter ... Sa, 29.08.15 00:42
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 19°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 16°C 29°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 21°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 17°C 32°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 17°C 33°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten