Neue Hoffnungen auf Lösung im Syrien-Konflikt
Syrien akzeptiert Brahimi als UNO-Gesandten
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 21:25 Uhr
Lakhdar Brahimi
Lakhdar Brahimi

Beirut - Die syrische Regierung ist mit der Ernennung des Algeriers Lakhdar Brahimi zum Sondergesandten der Vereinten Nationen einverstanden. «Wir haben die UNO informiert, dass wir Herrn Brahimis Ernennung akzeptieren», sagte der stellvertretende Aussenminister Feisal Mokdad am Donnerstag in Damaskus.

7 Meldungen im Zusammenhang
Syrien hoffe, dass Brahimi den Weg zum nationalen Dialog ebnen und den Konflikt beenden könne. Brahimis Vorgänger Kofi Annan hatte seinen Auftrag nicht verlängern lassen, weil die UNO-Vetomächte in der Syrien-Frage uneins sind und sich im Sicherheitsrat gegenseitig blockieren.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Damaskus - Der neue Syrienvermittler Lakhdar Brahimi hat seine schwierige Mission am Montag in Kairo begonnen. Er sprach ... mehr lesen
Lakhdar Brahimi ist für Gespräche zur Lage in Syrien nach Kairo gereist.
Lakhdar Brahimi
Kairo/Damaskus - Der neue internationale Syrien-Vermittler Lakhdar Brahimi hat die Erwartungen hinsichtlich seiner Möglichkeiten ... mehr lesen
Berlin - Deutschland unterstützt im Syrien-Konflikt eine Initiative Frankreichs ... mehr lesen
Merkel und Hollande drängen den UNO-Sicherheitsrat zu einem Beschluss zur humanitären Unterstützung.
Beirut - Nach offenen US-Drohungen haben Syrien und seine Verbündeten den Westen eindringlich vor einem Militäreinsatz ... mehr lesen
Säbelrasseln im Wahlkampf: US-Präsident Barack Obama droht unverhohlen mit Militärschlag.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lakhdar Brahimi (Bild) beerbt Kofi Annan als Syrien-Sondervermittler.
Damaskus/New York - Der frühere algerische Aussenminister Lakhdar Brahimi wird neuer Syrien-Sondervermittler. Annan ... mehr lesen
New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat am Donnerstag das Ende der Beobachtermission in Syrien angeordnet. Die Bedingungen ... mehr lesen
Die UNO-Beobachter sollen aus Syrien endgültig abziehen.
In der Ukraine ist es ruhiger geworden.
In der Ukraine ist es ruhiger geworden.
Keine gravierende Verstösse  Kiew - Die für das ostukrainische Kriegsgebiet Donbass vereinbarte Waffenruhe wird nach Darstellung der Konfliktparteien weitgehend eingehalten. Es sei am Dienstag zu keinen gravierenden Verstössen gekommen. 
Ein Toter und hundert Verletzte bei Gewalt in Kiew Kiew - Eine Abstimmung im ukrainischen Parlament über mehr Autonomierechte für die Rebellengebiete ist am Montag von ...
Friedenswille in der Ukraine fehlt Bern - Weder die ukrainische Armee noch die prorussischen Rebellen respektieren die ...
Nach Bangkok-Anschlag  Bangkok - Zwei Wochen nach dem Bombenanschlag von Bangkok ist ein weiterer Tatverdächtiger ...  
Verdächtigen Ausländer festgenommen Bangkok - Knapp zwei Wochen nach dem Bombenanschlag in Bangkok mit 20 Toten hat die Polizei einen Ausländer ...
Bombenleger von Bangkok bereits im Ausland? Bangkok - Der tödliche Bombenanschlag in einem Touristenviertel der ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Die... Massen, die gegenwärtig nach Europa strömen, kann man nicht mehr ... heute 13:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Wer... vor Krieg, Genozid oder politischer Verfolgung flieht, der muss ... gestern 15:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Solange... es keine gemeinsame europäische Strategie gibt, so wird sich die Zahl ... gestern 10:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Der... Daesh (IS) steht eigentlich nur für alle Formen von Gewalt. Je mehr man ... So, 30.08.15 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Man... sollte nicht vergessen das der türkische Geheimdienst in Thailand sehr ... So, 30.08.15 13:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Die... Skepsis der Osteuropäer ist nicht ganz unverständlich. Ist es nun reine ... So, 30.08.15 11:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Auch... bevor die Flüchtlinge in Serbien oder Ungarn sind, sind sie schon in ... So, 30.08.15 11:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3272
    Das... wird noch lang Zeit so weiter gehen. In Syrien und im Irak hat der ... Sa, 29.08.15 12:45
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 20°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 17°C 19°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 20°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 19°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 19°C 25°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 19°C 22°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Lugano 20°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten