Siegesgewiss
Syriens Präsident Assad bietet Dialog an
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 13:38 Uhr
Baschar al-Assad zeigt sich in Interview siegesgewiss
Baschar al-Assad zeigt sich in Interview siegesgewiss

Damaskus - Ungeachtet allen Drucks gibt sich der syrische Präsident Baschar al-Assad siegesgewiss. Die Aufständischen würden keinen Erfolg haben, betonte er in einem am Freitag erschienenen Interview im ägyptischen Wochenmagazin «Al Ahram al Arabi».

1 Meldung im Zusammenhang
Ein Eingreifen aus dem Ausland, wie in Libyen, werde es in Syrien nicht geben, erklärte Assad. Der Wandel dürfe nicht von Aussen aufgezwungen werden, schon gar nicht durch eine militärische Intervention.

Die Kämpfer der Opposition würden am Ende keinen Sieg davon tragen. Die «Tür zum Dialog» stehe aber noch offen. «Der Dialog mit der Opposition ist der einzige Weg, um die Krise zu bewältigen.»

Gleichzeitig liess Assad Mitglieder der letzten Oppositionsgruppen, die überhaupt noch mit ihm reden wollen, verhaften. Das Nationale Koordinierungskomitee für demokratischen Wandel teilte in der Nacht auf Freitag mit, Mitglieder des Oppositionsbündnisses seien am Donnerstag nach ihrer Rückkehr aus China festgenommen worden.

Zwei der Verhafteten hätten als Mitglieder einer Delegation in China mit Vertretern der chinesischen Führung über Auswege aus der aktuellen Krise gesprochen. Abdelasis al-Chair und Ejas Ajasch seien zusammen mit ihrem Mitstreiter Maher Tahan, der sie mit seinem Auto vom Flughafen abgeholt habe, verschleppt worden.

Die Sicherheitskräfte hätten sie an einer Strassensperre 100 Meter vom Flughafen Damaskus entfernt aufgegriffen, sagte ein Aktivist.

Umgeben von Schmeichlern und Ja-Sagern

Das Nationale Koordinierungskomitee ist das einzige Bündnis von Oppositionellen, das nach 18 Monaten Aufstand überhaupt noch bereit ist, mit dem Regime zu verhandeln. Die anderen bekannten Oppositionsgruppen lehnen jedes Gespräch mit Regierungsvertretern ab, so lange Assad noch an der Macht ist.

Der Präsident beharrte in dem Interview mit dem ägyptischen Magazin jedoch auf der Ansicht, seine Gegner seien eine kleine Minderheit, die keinen Rückhalt in der Gesellschaft habe.

Eiman Abdelnur, ein früherer Berater Assads, der ihm schon vor Jahren den Rücken gekehrt hatte, vertrat die Auffassung, der Präsident sei davon wirklich überzeugt. «Er lebt in einem Paralleluniversum, umgeben von Schmeichlern und Ja-Sagern. Er glaubt wirklich, dass die Menschen ihn lieben und dass Syrien ohne ihn untergehen würde.»

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Die oppositionelle Freie Syrische Armee (FSA) hat ihre Kommandozentrale von der Türkei nach Syrien verlegt. Ziel sei die ... mehr lesen
Die Freie Syrische Armee kämpft für den Sturz von Präsident Baschar al-Assad.
Die Waffen sollen in Syrien erneut ruhen.
Die Waffen sollen in Syrien erneut ruhen.
Neue Hoffnung  Damaskus - Eine neue Waffenruhe lässt in Syrien auf eine Atempause von den Kämpfen hoffen. In der Nacht zum Samstag werde ab 01.00 Uhr Ortszeit ein «Regime der Ruhe» in einigen Landesteilen gelten, erklärte das Militär am Freitag. 
Angriffe über das Internet  Washington - Mit Cyberattacken wollen die US-Streitkräfte die Internetverbindungen der ...  
Ashton Carter kündete «die erste grössere Kampfoperation» an. (Archivbild)
Weitere 250 US-Soldaten nach Syrien Washington - US-Präsident Barack Obama will weitere Soldaten in das Bürgerkriegsland Syrien entsenden. Er wolle am ...
Der IS hat in den vergangenen Wochen bereits mehrere Kampfflugzeuge der syrischen Luftwaffe abgeschossen. (Symbolbild)
IS soll syrischen Piloten gefangen genommen haben Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben der ihr nahestehenden Nachrichtenagentur Amaq einen ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Das... Problem ist, dass man am Anfang berauscht von der eigenen Güte nicht ... Do, 28.04.16 08:45
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    Wer sich zum Islam bekennt, wird nach all den Terroranschlägen verdächtig Nach den Terrorattacken in Paris und in Brüssel werden Menschen die ... Do, 28.04.16 06:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Abkommen "Griechenland hatte am Mittwoch insgesamt 49 illegal eingereiste ... Mi, 27.04.16 13:36
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Die Türkei... ist aktive Kriegspartei in Syrien. Dort kämpfen viele "Rebellen" aus ... So, 24.04.16 09:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    TTIP... ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Sa, 23.04.16 19:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Diese... Gefangennahme des syrischen Piloten dürfte der Daesh (IS) mit ... Sa, 23.04.16 11:57
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    USA und Saudiarabien Verbündete durch dick und dünn Der US-Präsident Barack Obama bezeichnete kürzlich das Verhalten der ... Do, 21.04.16 08:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1741
    Ihre Schuld? Unter lauten Korrupten verträgt es eben keine Ausnahme, das wäre zu ... Mi, 20.04.16 09:42
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten