Während des Opferfests
Syrische Armee will Waffenruhe einhalten
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 18:51 Uhr
Die syrische Armee stellt ihre Einsätze vorübergehend ein.
Die syrische Armee stellt ihre Einsätze vorübergehend ein.

Damaskus - Die syrische Armee hat der vom internationalen Gesandten Lakhdar Brahimi vorgeschlagenen Waffenruhe während des islamischen Opferfestes zugestimmt. Von Freitagmorgen bis Montag werde es keine Einsätze geben, zitierte das Staatsfernsehen am Donnerstag die Militärführung.

6 Meldungen im Zusammenhang
Man behalte sich jedoch das Recht vor, auf Verstösse gegen die Feuerpause zu reagieren, hiess es weiter. Das bezieht sich auf Angriffe und Bombenanschläge der Aufständischen sowie auf Versuche, sich mit Nachschub zu versorgen.

Die oppositionelle Freie Syrische Armee hatte zuvor ebenfalls versprochen, sich an eine Waffenruhe zu halten. Das gelte aber nur so lange, wie das Regime von Baschar al-Assad sich mit Militärmassnahmen zurückhalte, sagte der Rebellen-Oberst Kasim Saad Eddine.

Andere Rebellen hatten den Vorschlag mit Skepsis aufgenommen. Die Assad-Gegner haben keine gemeinsame Führung. Einige lehnen eine Feuerpause ab. Die Waffenruhe kommt auf Initiative des UNO-Vermittlers Brahimi zustande. Er hofft, dass sie den Beginn einer politischen Lösung markieren wird.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Der internationale Sondergesandte für Syrien, Lakhdar Brahimi, hat China aufgefordert, eine «aktive Rolle» zur Lösung des ... mehr lesen
Brahimi hatte zuvor Gespräche in Moskau geführt. (Archivbild)
Istanbul/Beirut - Die Waffenruhe zum islamischen Opferfest Eid al-Adha in Syrien ist am Freitag mehrfach gebrochen worden. Bei der ... mehr lesen
Syrien hält sich nicht an die Waffenruhe. (Archivbild)
Lakhdar Brahimi
Kairo - Die syrische Regierung und einige Rebellengruppen haben nach Angaben des UNO-Sondergesandten Lakhdar Brahimi ... mehr lesen
Beirut/Damaskus - Eine Waffenruhe, wie sie der Sondergesandte Lakhdar Brahimi vorgeschlagen hat, scheint im syrischen ... mehr lesen
Sondergesandter Lakhdar Brahimi hatte eine Waffenruhe vorgeschlagen - leider zwecklos.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Keine Waffenruhe in Sicht. (Symbolbild)
Beirut - Der syrische Bürgerkrieg weitet sich nach den blutigen Protesten am ... mehr lesen
Zwei Bombenanschläge in Nigeria fordern wieder viele Menschenleben.
Nigeria kommt nicht zur Ruhe  Jos - Bei zwei Bombenanschlägen in der zentralnigerianischen Stadt Jos sind am Sonntagabend mindestens 44 Menschen getötet worden. 47 weitere Menschen sind bei den Explosionen in der Nähe eines Einkaufszentrums und einer beliebten Moschee verletzt worden. 
Fünf Tote bei Selbstmordanschlag auf Kirche in Nigeria Kano - Bei einem Selbstmordanschlag auf christliche Gläubigen in ... 1
Regierungskräfte und Rebellen lieferten sich in Aden heftige Gefechte.
Heftige Kämpfe um jemenitische Hafenstadt Aden Sanaa - Bei einem Luftangriff im Norden des Jemen sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Eine Serie von Bombardements ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Man... bekommt immer mehr den Eindruck, das der Irrsinn und und die ... heute 10:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Die... muslimischen Staaten haben die Menschenrechte unter den Vorbehalt der ... gestern 15:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Wenn... man weiss, dass die türkischen Bozkurt einen Panturkismus von Europa ... gestern 11:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    B. Netanjahu... warnt vor einem Atomdeal mit dem Iran aus klaren Gründen: Die ... gestern 10:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Wie... einfach doch alles war. G.W.Bush hat mit seinem Einmarsch in den Irak ... Sa, 04.07.15 10:04
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Langsam mehr sich der Verdacht, dass wir es mit dem zombie mit einem neuen Nostradamus zu ... Fr, 03.07.15 18:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Dem... Iran geht es um die geostrategische Vormachtstellung. Ebenfalls ... Fr, 03.07.15 14:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    In einigen Jahren auch in Ihrer Umgebung Der Daesh (IS) breitet sich auch in Europa rasant aus. Nicht nur über ... Do, 02.07.15 13:03
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 18°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 19°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 20°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 20°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 22°C 34°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 22°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten