Leichtathletk: Golden-League-Finale Berlin
Szekely mit blanker Weste - Jegorowa mit Europarekord
publiziert: Freitag, 31. Aug 2001 / 22:33 Uhr

Berlin - Am Golden-League-Finale ist von den fünf weiteren Anwärtern auf den Golden-League-Jackpot bloss die Österreicherin Stephanie Graf (800 m) gescheitert. Am eindrucksvollsten setzte sich Olga Jegorowa durch, die das 5000-m-Rennen der Frauen mit dem Europarekord von 14:29,32 gewann.

Neben Jegowora und André Bucher partizipieren in diesem Jahr nach dem mindestens fünften Sieg auch die Mittelstreckler Hicham El Guerrouj (Mar), Violeta Szekely (Rum) und die abwesende US- Sprinterin Marion Jones am 50-kg-Jackpot aus Gold und erhalten je rund 130 000 Franken.

Als erste Athletin überhaupt gewann die schon 36-jährige Szekely alle sieben Golden-League-Events im selben Jahr. Am Finale zeigte die Olympia- und WM-Zweite in der seit 1998 ausgeschriebenen Golden- League-Serie über 1500 m allen Konkurrentinnen nochmals die Fersen und siegte in 4:00,80 vor Carla Sacramento (Por), der Weltmeisterin von 1997.

Die seit der EPO-Affäre Anfang Juli in Paris erheblich im Zwielicht stehende, aber vom Dopingverdacht freigesprochene Jegorowa stellte über 5000 m die zweitbeste Zeit nach der chinesischen Weltrekordhalterin Jiang Bo (14:28,09 im Jahr 1997 in Schanghai) auf. Zugleich entriss Jegorowa ihrer Rivalin Gabriela Szabo (Rum) den Europarekord, den diese vor drei Jahren mit 14:31,48 ebenfalls in Berlin realisiert hatte.

Hürdensprinter Johnson, der Olympiasieger und Weltmeister, stellte vor 41 000 Zuschauern mit 13,04 seine Jahresweltbestzeit ein. El Guerrouj verfehlte zwar den angestrebten Weltrekord über 2000 m in 4:51,17 um nahezu sieben Sekunden, hat aber schon zum vierten Mal in Folge fünf Golden-League-Läufe in der gleichen Saison gewonnen.

Bei vier Siegen stehen geblieben ist Stephanie Graf (Ö), die wie schon an den Olympischen Spielen und an den WM über 800 m an Maria Mutoloa (Moz) scheiterte. Mutola gewann in 1:59,19, Graf wurde nur Dritte (1:59,42). Anita Brägger, neben Bucher die zweite Schweizer Teilnehmerin in Berlin, beendete den 800-m-Lauf der Frauen in 2:01,16 im 9. Rang: «Ich war am Schluss eingeklemmt, sonst wäre ich zwei, drei Plätze besser klassiert gewesen.» Bräggers persönliche Bestleistung steht seit diesem Jahr bei 1:59,66.

Vorab zu Beginn des Meetings schlug sich die massive Budgetkürzung nach dem ISL-Konkurs auf die Qualität der Teilnehmerfelder nieder. Im 100-m-Rennen der Frauen etwa war mit Kelli White (USA) bloss eine WM-Finalistin am Start. Siegerin wurde in 11,13 Myriam Mani aus Kamerun. Den 100-m-Sprint der Männer gewann mit Francis Obikwelu (Nig) -- in allerdings beachtlichen 9,98 -- ein Athlet, der sich nicht an den WM beteiligte. Über 400 m Hürden der Frauen schliesslich (Siegerin Julia Nosowa/Russ in bescheidenen 54,62) sagte die angekündigte Weltmeisterin Nezha Bidouane (Mar) wegen angeblicher Müdigkeit kurzfristig ab.

Über 3000 m blieb Sieger Paul Bitok (Ken) in einem taktischen Rennen in 7:44,33 fast 14 Sekunden über der Jahresweltbestleistung. Der Endspurt fiel mit dem ersten Weitsprung von Zehnkämpfer Martin Busemann (De) zusammen, der im dritten Versuch sehr gute 8,04 m erreichte. Den letzten Wettkampf mit dem Diskus absolvierte Jürgen Schult (40), seit 1986 mit 74,08 m Inhaber des Weltrekords. Sieger wurde der fünffache Weltmeister Lars Riedel (De) mit 65,86 m; Landsmann Schult schleuderte das Gerät noch auf 62,05 und wurde 4. Verabschiedet wurde auch Superstar Michael Johnson (USA), der ein 4x200-m-Staffelrennen bestritt und als Sieger durchs Ziel ging.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m ... mehr lesen  
Kariem Hussein lief auf Rang 6. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten