TV-Spektakel wie in der NHL: NLB erlaubt Boxkämpfe
publiziert: Mittwoch, 26. Aug 2009 / 17:14 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 26. Aug 2009 / 17:46 Uhr

Die National League B ist in der kommenden Eishockey-Saison im Fernsehen vertreten. Und Boxkämpfe zwischen zwei Spielern sind neuerdings erlaubt.

Neue TV-Präsenz erhält in der neuen Saison die National League B. Bis am 31. Dezember überträgt das Schweizer Sportfernsehen SSF jeweils am Donnerstag 10 bis 15 Spiele. Ab Januar 2010 sicherten sich Teleclub und Bluewin.TV die exklusiven Übertragungsrechte an der NLB.

Mit einer Überraschung wartete Chef-Schiedsrichter Reto Bertolotti an der Gesellschafter-Versammlung in Ittigen auf. Ab der neuen Saison werden faire Boxkämpfe Mann gegen Mann geduldet.

Bislang gingen Schieds- und Linienrichter umgehend dazwischen, wenn sich ein Faustduell anbahnte. Neu achten die Linienrichter vor allem darauf, dass sich nicht Dritte einmischen.

Auch zieht ein Faustkampf nicht mehr automatisch eine Fünfminuten- plus Spieldauerstrafe nach sich, sondern mehrheitlich kleine Strafen (2 Minuten oder 4 Minuten) und allenfalls eine kleine Disziplinarstrafe (10 Minuten).

(bert/Si)

Es darf sich...
...dann aber niemand wundern, dass die Zuschauer sich auch verprügeln, wie ihre Idole auf der Eisfläche. ☺
Zeichen gesetzt
Vor ein paar Tagen war am Radio in einer Studie unter anderem zu hören, dass Jugendliche, die Eishockey spielen gewaltbereiter sind. Es ist noch nicht klar, ob sie dies im Klub werden oder ob der Sport eher Rabauken anzieht.
Wenn man die Schlägereien nicht mehr unterbricht, sagt das auch viel über das Publikum aus. Es bekommt was es will. Für's gleiche Geld zwei Sportarten. Eishockey und Freestyle Fighting. Da werden wohl in Kürze auch Boxregeln eingeführt werden müssen. Schläge nur mit den Händen, die Schlittschuhe sind tabu etc. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut oder schlecht finde.

Einerseits findet so der Adrenalinabbau gleich auf der Eisfläche statt und die Spieler sind dadurch hoffentlich friedlicher im Ausgang. Andererseits schreckt das die Spieler ab, die aus Spass am Schlittschuhlaufen und dem Spiel an und für sich Eishockey als Sport wählen. Irgendwann wird ein Spieler als Waschlappen angesehen werden, wenn er noch keine Prügelei vor Publikum hatte. Das macht es noch schwieriger, den Kids auf dem Pausenhof klarzumachen, dass Prügeleien und das Aufnehmen selbiger für's Veröffentlichen auf Youtube keine Option für eine Zukunft ist. Die Antwort auf die Frage, was das soll könnte neu lauten: Wir üben für eine Profi - Eishockeyspielerkarierre.

Was waren das noch Zeiten, als man den Schachspielern auf Eis beim Spenglercup zusehen konnte. Den Tschechoslowaken, den Russen etc. Es wurde zwar hart gekämpft, aber Schlägereien wurden sowohl von den Spielern, als auch den Zuschauern als lästige Unterbrechung im genialen Spielfluss empfunden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 meistbietend verkaufen. mehr lesen  
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van Acken und Lucas Reiber sind mit dem Nachwuchspreis New ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten