Tag der Organspende
publiziert: Donnerstag, 4. Sep 2003 / 07:36 Uhr

Zürich - Am kommenden Samstag finden in der ganzen Schweiz Aktionen zur Aufklärung über Organspenden statt. Die Spendenquote liegt in Der Schweiz europaweit auf den hintersten Plätzen.

Der kommerzielle Handel mit menschlichen Organen, Geweben und Zellen ist in der Schweiz untersagt.
Der kommerzielle Handel mit menschlichen Organen, Geweben und Zellen ist in der Schweiz untersagt.
Mit Standaktionen wollen Swisstransplant und andere Transplantations-Organisationen Gespräche über den Tod und über das Organspenden anregen.

Mit einer Quote von 10,4 Spendern pro einer Million Einwohner liegt die Schweiz europaweit auf einem der hintersten Plätze; das führt zu einem akuten Mangel an fremden Herzen, Lungen und Lebern.

Dies führt laut Swisstransplant zu einem akuten Organmangel. Am Anfang dieses Jahres standen 647 Patienten auf einer Warteliste, 100 mehr als im Vorjahr. Im Jahr 2002 starben 54 Menschen, die auf fremde Organe warteten.

Dank regelmässiger Information ist die Spendebereitschaft im Kanton Tessin dreimal so hoch wie in der Deutschschweiz. Der kommerzielle Handel mit menschlichen Organen, Geweben und Zellen ist in der Schweiz untersagt.

Auch Organspenden müssen unentgeltlich sein. Zu mehr Vertrauen im Bereich der Organspenden soll auch das neue Transplantationsgesetz führen, das voraussichtlich in der Wintersession im Parlament behandelt wird. Es regelt erstmals die ethischen, medizinischen und juristischen Fragen auf nationaler Ebene.

Notiz: In folgenden Orten sind Informations-Stände mit transplantierten Patienten und Fachleuten geplant: Zürich, Genf, Lausanne, Delsberg, Biel, Orpund, Bern, Chur, Buckten/BL, Glarus, Herisau, Luzern, Olten, Winterthur, Liestal, Mendrisio, Lugano, Bellinzona und Locarno.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten