Tagesbestzeit für Weltmeister Räikkönen
publiziert: Freitag, 22. Aug 2008 / 16:09 Uhr

Kimi Räikkönen ist am ersten Trainingstag für die Grand-Prix-Premiere in Valencia die beste Rundenzeit gefahren. Hinter dem Weltmeister reihten sich überraschend dessen Vorgänger Fernando Alonso und Jenson Button ein.

Derweil Robert Kubica mit den Rängen 6 respektive 8 mit der Spitze in Tuchfühlung blieb, musste sich Nick Heidfeld im anderen BMW-Sauber mit den Plätzen 16 und 18 bescheiden.

Räikkönens Teamkollege Felipe Massa, vor drei Wochen in Ungarn durch einen Motorschaden in der drittletzten Runde auf brutalste Weise um den Sieg gebracht, unterstrich mit den Rängen 2 und 4, dass Ferrari für den ersten Grand Prix von Europa in Valencia gerüstet ist.

Das Gleiche gilt für McLaren-Mercedes. WM-Leader Lewis Hamilton scheint in den beiden Ergebnislisten auf den Positionen 3 und 5 auf, Heikki Kovalainen auf den Plätzen 5 und 6.

Vettel überraschte mit Bestzeit

Am Morgen war unerwartet Sebastian Vettel im Toro Rosso die beste Rundenzeit gefahren. Der 21-jährige Deutsche, der auf die kommende Saison hin als Nachfolger des zurücktretenden David Coulthard zu Red Bull wechselt, hatte schon zuvor mit Bestzeiten am ersten Trainingstag verblüfft.

Vor zwei Jahren war er als Testfahrer von BMW-Sauber bei seinem ersten Auftritt im Rahmen eines Grand-Prix-Wochenendes in Kurtköy (Tür) am Freitag der Schnellste gewesen. Zwei Wochen danach in Monza führte der in Walchwil im Kanton Zug wohnende Deutsche die Rangliste nach den ersten zwei Trainingseinheiten ein zweites Mal an.

Der 5,44 km lange Stadtkurs in Valencia wurde für rund 300 Millionen Franken dem Hafenbecken entlang gebaut - an jenem Ort, an dem vor einem Jahr Alinghi zum zweiten Mal den America's Cup gewonnen hatte. Gebaut wurde ein atypischer Stadtkurs, der mit jenem in Monte Carlo nicht zu vergleichen ist. Derweil die Runde im Fürstentum mit einem Schnitt von knapp 160 Kilometern pro Stunde absolviert wird, werden in Valencia Spitzentempi von über 300 km/h erreicht.

Unüblich für einen Kurs dieser Kategorie ist auch die breite Streckenführung, die Möglichkeiten zum Überholen bieten soll. Ausserdem wurde der «Street Circuit» an den meisten Stellen im Sinne der Sicherheit mit grosszügigen Auslaufzonen versehen.

Valencia. Grand Prix von Europa. Freies Training. Erster Teil:
1. Sebastian Vettel (De), Toro Rosso-Ferrari, 1:40,496. 2. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,158 Sekunden zurück. 3. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,326. 4. Sébastien Bourdais (Fr), Toro Rosso-Ferrari, 0,603. 5. Heikki Kovalainen (Fi), McLaren-Mercedes, 0,667. 6. Robert Kubica (Pol), BMW-Sauber, 0,785. 7. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 0,821. 8. Kazuki Nakajima (Jap), Williams-Toyota, 0,833. 9. Fernando Alonso (Sp), Renault, 0,889. 10. Nico Rosberg (De/Fi), Williams-Toyota, 1,210. 11. Ferner: 16. Nick Heidfeld (De), BMW-Sauber, 1,957.

Zweiter Teil:
1. Räikkönen 1:39,477. 2. Alonso 0,020. 3. Button 0,069. 4. Massa 0,201. 5. Hamilton 0,235. 6. Kovalainen 0,477. 7. Glock 0,490. 8. Kubica 0,672. 9. Piquet 0,962. 10. Fisichella 1,023. 11. Webber 1,108. 12. Rosberg 1,130. 13. Coulthard 1,219. 14. Nakajima 1,265. 15. Trulli 1,400. 16. Vettel 1,505. 17. Sutil 1,522. 18. Heidfeld 1,6,07. 19. Bourdais 1,789. 20. Barrichello 1,900.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet ... mehr lesen
Marcus Ericsson im Sauber.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen  
Der Brite gibt für seinen Entscheid «persönliche Gründe» an.
Abgang nach dreieinhalb Monaten  Das Formel-1-Team Sauber muss einen weiteren wichtigen Abgang verkraften. Chefingenieur Timothy Malyon verlässt die Equipe Ende April nach lediglich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten