Mutter findet in New York erstochene Kinder in Badewanne
Tagesmutter soll in USA Kinder getötet haben
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 16:08 Uhr

New York - Grausiger Mord in einer der exklusivsten Wohngegenden New Yorks: Die Mutter eines einjährigen Buben und eines sechsjährigen Mädchens hat bei ihrer Rückkehr in ihre Luxuswohnung in Manhattan ihre beiden Kinder erstochen in der Badewanne aufgefunden.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Die Polizei verdächtigt die Tagesmutter, die Geschwister getötet zu haben. Sie verletzte sich offenbar selbst mit einem Messer und liegt in kritischem Zustand im Spital.

Die Mutter der Kinder betrat mit einem weiteren Kind im Alter von drei Jahren am Donnerstag das Apartment in dem Gebäude La Rochelle an der Upper West Side von New York, wie Polizeichef Raymond Kelly erklärte. Sie habe zunächst angenommen, ihre anderen beiden Kinder seien noch mit der Tagesmutter unterwegs. Sie habe den Pförtner gefragt, der jedoch die Kinder nicht gesehen habe. Bei der Rückkehr in die Wohnung fand die Mutter schliesslich im Badezimmer die Kinder, ihren einjährigen Sohn und die sechs Jahre alte Tochter.

Die 50 Jahre alte Kinderfrau wurde mit Stichwunden im Hals auf dem Badezimmerfussboden gefunden. Ein Küchenmesser lag nach Polizeiangaben in der Nähe. In der Badewanne war kein Wasser. Kelly sagte, es sei nicht klar, wie lange die Frau schon für die Familie gearbeitet habe. Der Vater der Kinder, eine Führungskraft beim Fernsehsender CNBC, war zum Zeitpunkt der Tat auf Geschäftsreise. Er wurde vom Flughafen zum Spital eskortiert, wo sich Angehörige versammelt hatten.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Polizei hatte Personen festgenommen, die sich in der Nähe des Tatortes aufgehalten hatten.
Die Polizei hatte Personen festgenommen, die ...
Drei Festgenommene frei  Zürich - Die Polizei fahndet nach dem Tötungsdelikt vom Sonntag in Zürich-Affoltern nach zwei dringend Tatverdächtigen, einem 31-jährigen Schweizer und einem 30-jährigen Russen. Die Zürcher Kantonspolizei warnt, die Gesuchten könnten bewaffnet sein. 
Mann in Zürich-Affoltern erschossen Zürich - Ein Mann ist am frühen Sonntagmorgen in Zürich-Affoltern erschossen worden. Drei Männer, die sich in der ...
Die Polizei konnte noch keine genauen Angaben machen. (Symbolbild)
Indonesien - Australien  Sydney - Mit einer Mahnwache haben Parlamentarier in Australien gegen die bevorstehende Hinrichtung von zwei australischen Drogenschmugglern in Indonesien protestiert. Aussenministerin Julie Bishop diskutierte mit ihrem indonesischen Kollegen einen Gefangenenaustausch.  
Südkorea - USA  Seoul - Der US-Botschafter in Südkorea ist am Donnerstag bei einem Messerangriff während einer Veranstaltung in Seoul ...  
Der US-Botschafter in Südkorea wurde mit einem Messer verletzt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1213
    Ausnahmsweise mal Recht, oder eher doch nicht? Es steht nirgendwo geschrieben, dass diese Kosovaren eine ... gestern 12:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1213
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... gestern 12:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Ein... weiterer grandioser Erfolg hiesiger Schlepper-Subventionierer namens ... gestern 11:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Kein Problem! Religiös-kulturell begründete Parallelgesellschaften mit eigenen ... gestern 10:42
  • PMPMPM aus Wilen SZ 183
    Neuwagen? Totale Geldverschwendung. Lieber ein 1jähriges Auto kaufen oder ein ... Mo, 02.03.15 22:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Da... man radikale Islamisten auf der Strasse, im Kaufhaus oder in der Bahn ... Sa, 28.02.15 16:56
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2837
    Der... Westen will einen westlichen Islam. Österreich will eigene Imame ... Mi, 25.02.15 19:55
Der Unfall geschah am Morgen früh.
Unglücksfälle Fahrer Im Auto eingeklemmt Am Donnerstagmorgen kam es um 07.15 Uhr auf der Aegeternstrasse ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -2°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -2°C 0°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 0°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -2°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 2°C 5°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten