Taifun verursacht Chaos und Zerstörung
Taifun «Nanmadol» richtet auf Philippinen schwere Schäden an
publiziert: Sonntag, 28. Aug 2011 / 15:20 Uhr
Der Super Typhoon Nanmadol über den Philippinen.
Der Super Typhoon Nanmadol über den Philippinen.

Manila - Der Taifun «Nanmadol» hat auf den Philippinen am Samstag schwere Schäden angerichtet. Nach Angaben der Behörden kamen bei Erdrutschen und Überschwemmungen mindestens acht Menschen ums Leben. Sechs weitere wurden am Sonntag noch vermisst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Etwa 20'000 Menschen wurden aus Gebirgsregionen im Norden der Hauptinsel Luzon in Sicherheit gebracht. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 230 Kilometern pro Stunde und heftigem Regen peitschte der Sturm auf seinem Kurs Richtung Norden über mehrere Inseln des Landes hinweg.

In der philippinischen Provinz Pangasian erfasste eine Schlammlawine ein am Fusse eines Berges stehendes Haus, zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren kamen nach Behördenangaben ums Leben.

Im Gebirgsort Baguio auf Luzon stürzte die Mauer einer Müllhalde ein. Tonnen von Müll stürzten auf drei Hütten; zwei Kinder wurden getötet, deren Grossmutter wurde vermisst, wie Bürgermeister Mauricio Domogan erklärte. In anderen Teilen der Region kamen mindestens vier weitere Menschen bei Schlamm- und Gerölllawinen ums Leben oder ertranken.

Tausende Menschen in Sicherheit gebracht

Knapp 20'000 Einwohner von Gebirgsregionen im Norden wurden nach Angaben des Zivilschutzes in Sicherheit gebracht. Der Sturm zerstörte acht Brücken und machte etwa 20 grössere Strassen unpassierbar. Zudem mussten mindestens 15 Inlandsflüge im Norden des Landes gestrichen werden.

Der atomar angetriebene US-Flugzeugträger USS John C. Stennis, der am Samstag in Manila einlaufen sollte, verschob die Ankunft wegen der heftigen Winde und des starken Seegangs, wie die US-Botschaft mitteilte.

«Nanmadol» ist der bisher stärkste Taifun in diesem Jahr. Nach Angaben der philippinischen Wetterbehörde war er stark genug, um grosse Bäume zu entwurzeln und Häuser zu beschädigen.

Überschwemmungen in Taiwan

Meteorologen zufolge wurde der Sturm am Montag an der Südküste Taiwans erwartet. Erste Ausläufer erreichten den Inselstaat bereits am Sonntag.

Fernsehbilder zeigten, wie es nach starkem Regen zu Überschwemmungen kam, in dem östlichen Bezirk Taitung wurde ein Kleintransporter vom Wind über eine Strasse geweht. Regionale Flüge und Fährverbindungen zu südlich vorgelagerten Inseln wurden gestrichen. 3700 Menschen sollten in Sicherheit gebracht werden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Taipeh - Begleitet von starkem Regen hat der Taifun «Saola» am Donnerstag die Küste Taiwans erreicht. Vor allem im Osten ... mehr lesen
Osten Taiwans wegen Taifun unter Wasser.
Die Wolken des Sturms haben Japan erreicht.
Tokio - Durch den Taifun «Talas» sind im Westen Japans ... mehr lesen
Taipeh - Der Super-Taifun «Nanmadol» hat am Samstag den Norden der Philippinen erreicht und mindestens vier Menschen in den ... mehr lesen
Luftaufnahme der Nasa vom 26. August 2011 von «Nanmadol».
In Süddeutschland beginnt das Aufräumen.
Während im Süden aufgeräumt wird trifft es die nächste Region  Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. 
Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in ...
Drei Tote und Verwüstung nach Überschwemmungen in Baden-Württemberg Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und ...
Die Strasse zwischen Madra und Dandrio ist wegen eines Erdrutsches blockiert. (Symbolbild)
Überflutung und Stromausfälle in Teilen der Schweiz  Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu ...  
Titel Forum Teaser
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1766
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3942
    Unglaublich... was diese angeblichen "Flüchtlinge" da abziehen. Das sind keine ... Fr, 27.05.16 12:13
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 12°C 21°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten