Taifun «Nesat» zieht weiter nach Vietnam
publiziert: Freitag, 30. Sep 2011 / 08:27 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Sep 2011 / 17:39 Uhr
Der Taifun «Nesat» hat am Freitag Kurs auf Vietnam genommen.
Der Taifun «Nesat» hat am Freitag Kurs auf Vietnam genommen.

Hongkong - In Vietnam sind zehntausende Menschen vor dem Tropensturm «Nesat» geflohen. Wie das Staatsfernsehen berichtete, wurden mehr als 70'000 Bewohner der Hafenstadt Haiphong in Sicherheit gebracht sowie 7000 in der Provinz Nam Dinh, bevor der Sturm am Freitag die Nordostküste des Landes traf.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
3 Meldungen im Zusammenhang
«Nesat» traf am Freitagnachmittag mit Wucht den Nordosten Vietnams. Nach Angaben der Wetterbehörde peitschte er mit Geschwindigkeiten von 62 bis 88 Stundenkilometern über die Hauptstadt Hanoi und die umliegenden Provinzen.

Der Radiosender «Stimme Vietnams» berichtete, zwar habe sich der Sturm mit seinem Auftreffen an Land abgeschwächt, aber es drohten in mehreren nördlichen Provinzen Erdrutsche.

Im Südosten Chinas hatte «Nesat» am Donnerstag Massenevakuierungen ausgelöst. 300'000 Menschen wurden auf der Insel Hainan in Sicherheit gebracht. Am Freitag stuften die chinesischen Behörden «Nesat» vom Taifun zu einem starken Tropensturm herab. «Nesat» hatte am Dienstag auf den Philippinen mindestens 43 Menschen getötet und eine Spur der Zerstörung hinterlassen. 30 Menschen wurden noch vermisst.

Die philippinischen Behörden warnten am Freitag vor einem weiteren Taifun namens «Nalgae», der ab Samstag die Hauptinsel Luzon treffen könnte. Mindestens eine Million Menschen seien dort bereits von Überschwemmungen durch «Nesat» betroffen, ihnen drohe nun noch mehr Regen, warnten Behördenvertreter.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hanoi - Schwere Überschwemmungen haben in Vietnam weitere Opfer gefordert. Wie die Behörden am Dienstag mitteilten, ... mehr lesen
Schwere Überschwemmungen haben in Vietnam weitere Opfer gefordert. (Symbolbild)
Calumpit - Bei Unwettern auf den Philippinen und in Vietnam sind mindestens 76 Menschen ums Leben gekommen. In beiden Ländern sind Millionen Menschen betroffen: Ganze Landstriche sind überschwemmt, Häuser zerstört und in den Fluten werden noch zig Menschen vermisst. mehr lesen 
Der Taifun «Nesat» zog nach China weiter. (Symbolbild)
Manila - Auf den Philippinen ist die ... mehr lesen
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Strassensperungen wegen Sturm Gonzalo. (Archivbild)
Strassensperungen wegen Sturm Gonzalo. (Archivbild)
Unwetter  Bern - Eine abgeschwächte Form des Hurrikans «Gonzalo» ist am Dienstagabend wie erwartet über die Schweiz gefegt. Der Sturm sorgte vielerorts für Verkehrsbehinderungen. Umgestürzte Bäume und Gegenstände auf der Fahrbahn störten den Strassen- und Schienenverkehr. 
Temperatursturz am Dienstag  Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, steht uns diese Woche der erste ...
Lieber zuhause bleiben.
Der Oktober 2014 hat das Potenzial als Rekordmonat in die Geschichte einzugehen. (Symbolbild)
Bilderbuchwetter in der ganzen Schweiz Bern - Das Bilderbuchwetter hat am Wochenende Jung und Alt verzaubert. Morgendliche Nebelschwaden zum Sonnenaufgang verzückte manch ...
Notstand für 36 Ortschaften. (Symbolbild)
Notstand  Chilpancingo - Bei heftigen Unwettern im Südwesten Mexikos sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 4000 Menschen hätten ...  
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Autobahnausfahrt während rund drei Stunden gesperrt werden.
Unglücksfälle Selbstunfall auf der A4 bei Kleinandelfingen Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten