Fast 60'000 Haushalte in Japan nach Taifun ohne Strom
Taifun führt zu Stromausfällen in Japan
publiziert: Sonntag, 26. Aug 2012 / 22:40 Uhr
«Bolaven» bewegte sich langsam weiter in nordwestliche Richtung und könnte am Dienstag die Küste von Südkorea erreichen.
«Bolaven» bewegte sich langsam weiter in nordwestliche Richtung und könnte am Dienstag die Küste von Südkorea erreichen.

Tokio - Nach dem Durchzug eines Taifuns im Süden Japans waren am Sonntag in der Präfektur Okinawa und in umliegenden Gebieten fast 60'000 Haushalte ohne Strom. Vier Menschen wurden in dem Sturm verletzt, wie die Behörden mitteilten.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
3 Meldungen im Zusammenhang
Am stärksten betroffen war die Insel Amami, wo 43'000 Haushalte keine Elektrizität hatten, auf Okinawa waren es 14'000, wie der Sender NHK meldete. Der Taifun «Bolaven» bewegte sich langsam weiter in nordwestliche Richtung und könnte am Dienstag die Küste von Südkorea erreichen.

«Bolaven» war in Okinawa doch nicht so stark, wie Meteorologen befürchtet hatte. Statt der erwarteten Windgeschwindigkeiten bis zu 250 Kilometern pro Stunde waren es nur noch 180 Kilometer in der Stunde, lediglich in Böen kam es zu 250 Kilometern in der Stunde.

Derweil erwartete das weiter südwestlich gelegene Taiwan eine Rückkehr des Taifuns «Tembin», der in der vergangenen Woche mit den schwersten Regenfällen seit mehr als einem Jahrhundert zahlreiche Häuser überflutet hatte. Die Wetterbehörde des Landes warnte am Sonntag, dass der Wirbelsturm wieder an Stärke gewonnen habe und erneut auf die südliche Region Pingtung zusteuere.

In Taiwan hatten sich in der vergangenen Woche bereits mehr als 8000 Menschen vor «Tembin» in Sicherheit gebracht. Das Fernsehen zeigte am Sonntag Bilder, wie Soldaten bei der Räumung von schlammüberfluteten Häusern halfen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 234 Kilometern pro Stunde ist der Taifun «Jelawat» über die südjapanische ... mehr lesen
NASA's Terra Satellit überflog den Supertaifun Jelawat und schoss dieses Bild, als er sich der Pazifikinsel Okinawa, Japan, näherte.
Taifun «Sanba» richtet in Japan und Südkorea schwere Schäden an.
Tokio - Ein starker Taifun hat in Japan schwere Schäden angerichtet und fegt nun ... mehr lesen
Hanoi - Taifun «Kai-Tak» hat in Nordvietnam mindestens 27 Menschenleben gefordert. Das berichteten die Behörden am Montag in einer ersten Schadensbilanz. mehr lesen 
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm weiter in Richtung Nordwesten zieht und sich der US-Küste nähert.
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm ...
Schlammlawinen und Hochwasser in der Karibik  Roseau/Miami - Der Wirbelsturm «Erika» hat bei seinem Zug durch die Karibik Dutzende Menschen getötet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Am härtesten betroffen war der östliche Inselstaat Dominica. Mindestens 35 Menschen kamen dort ums Leben. 
Tropensturm «Erika» wütet auf Dominica Miami - Auf der Karibikinsel Dominica sind laut Medienberichten mindestens 35 Menschen durch den Wirbelsturm «Erika» ums Leben ...
World Vision Fast 9'000 Todesopfer  Die beiden starken Erdbeben in diesem Frühjahr haben in Nepal verheerende ...  
Über 193 000 Menschen konnte World Vision mit den Hilfsmassnahmen bisher erreichen.
Harald Schreiber, Public Relations Manager der Mammut Sports Group AG, übergibt Mathias Gehrig von World Vision Schweiz Hilfsgüter für Nepal.
Erdbeben Nepal: Mammut sendet Bekleidung und Ausrüstung Nach dem schweren Erdbeben sendet die Schweizer Firma Mammut zusammen mit World Vision Schweiz ...
Titel Forum Teaser
  • mangen aus Biel 1
    Messerbild Mir kam das Foto des Messers sehr bekannt vor. Tatsächlich habe ich ein ... gestern 00:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1486
    Schauen Sie mal, was der U. Maurer dazu sagte! In einem Interview bei "Le Temps" sagte er: "Es gelte, in den ... So, 30.08.15 15:20
  • HeinrichFrei aus Zürich 390
    Kriege die von der Schweizer Rüstungsindustrie beliefert werden, produzieren Flüchtlinge Nach dem Flüchtlingsdrama in Österreich wird gefordert, man müsse gegen ... So, 30.08.15 14:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3269
    "Genugtuung von 14.300 Franken" Bei dem was im Fall "Carlos" abläuft, muss man sich auch fragen, wie ... Sa, 29.08.15 12:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3269
    Es... wird wohl immer schlimmer kommen! An den Grenzen Flüchtlingsströme, ... Fr, 28.08.15 12:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3269
    Eritrea "Haupteinnahmequelle sind die Eritreer im Ausland mit ihren Abgaben: 1 ... Do, 27.08.15 14:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1486
    Und die es auch überlebt haben, ja sogar davon profitiert haben! Und wieder ... Mi, 26.08.15 17:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3269
    Es... wird wohl immer schlimmer kommen! An den Grenzen Flüchtlingsströme, ... Mi, 26.08.15 13:18
Müll auf der A3.
Unglücksfälle Anhängerzug verliert Altpapier auf der A3 Mülligen AG - Drei Tonnen Altpapier hat ein ...
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 18°C 27°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 15°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 21°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 18°C 32°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 17°C 32°C sonnig und wolkenlos bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 16°C 32°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 19°C 30°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten