Tausende Ägypter demonstrieren gegen islamistische Machthaber
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 00:26 Uhr
Die Demonstranten zogen von verschiedenen Punkten der Stadt aus zum Tahrir-Platz. (Archivbild)
Die Demonstranten zogen von verschiedenen Punkten der Stadt aus zum Tahrir-Platz. (Archivbild)

Kairo - Eine Woche nach den schweren Ausschreitungen auf dem Tahrir-Platz sind in Kairo erneut tausende Menschen gegen die Dominanz von Islamisten in der verfassungsgebenden Versammlung auf die Strasse gegangen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Demonstranten zogen von verschiedenen Punkten der Stadt aus zum Tahrir-Platz und skandierten dabei unter anderem Slogans gegen die Partei der Muslimbrüder, aus der Staatschef Mohammed Mursi hervorgegangen war.

Am vergangenen Freitag waren bei Zusammenstössen zwischen Anhängern und Gegnern Mursis mehr als 120 Menschen verletzt worden.

Die Organisatoren der Kundgebungen gehörten zu den Vorreitern des Aufstandes, der im Januar und Februar 2011 zum Rücktritt des langjährigen Machthabers Husni Mubarak geführt hatte. Die liberalen und laizistischen Gruppen fühlen sich in der verfassungsgebenden Versammlung nicht ausreichend repräsentiert.

Für kommenden Dienstag wird die Entscheidung eines Verwaltungsgerichts erwartet, das über die Rechtmässigkeit des Zustandekommens dieser Versammlung entscheiden soll. Mursi und seine Anhänger liefern sich seit Monaten einen Machtkampf mit der Justiz des Landes, die sie verdächtigen, noch immer mit Mubarak zu sympathisieren.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Das mehrheitlich mit Islamisten besetzte ägyptische Verfassungskomitee hat im Eilverfahren über seinen umstrittenen ... mehr lesen
«Wir lernen frei zu sein. Wir haben das niemals gekannt. Wir lernen zu diskutieren», sagte Mursi. (Archivbild)
Kairo - Anhänger und Gegner des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi haben sich nach den Freitagsgebeten in drei Städten heftige Auseinandersetzungen geliefert. In Alexandria bewarfen sich tausende Vertreter beider Seiten vor einer Moschee mit Steinen. mehr lesen 
Mohammed Mursi
Kairo - Der politische Streit wird in Ägypten jetzt wieder mit Fäusten ausgetragen. ... mehr lesen
Kairo - Mehrere tausend Ägypter sind am Freitag zur ersten grösseren Kundgebung gegen den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi auf die Strasse gegangen. Sie warfen dem islamistischen Staatschef vor, seine Kompetenzen überschritten zu haben, als er in Abwesenheit eines Parlaments legislative und exekutive Vollmachten an sich zog. mehr lesen 
Kairo - Tausende Menschen haben am Dienstagabend im Zentrum von Kairo gegen die Herrschaft des Obersten Militärrates ... mehr lesen
Die Kundgebungen verliefen friedlich. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Proteste in Ägypten gegen Mubarak-Mann Schafik.
Kairo - Auf dem Tahrir-Platz in Kairo haben Demonstranten gegen die Präsidentschaftskandidatur von ... mehr lesen
Kairo - In Ägypten gehen die Proteste nach den Urteilssprüchen gegen den früheren Präsidenten Husni Mubarak und ranghohe ... mehr lesen
Tausende Menschen versammelten sich, um gegen die ihrer Meinung zu milden Urteile zu protestieren.
Erfolg für den Rechtsprofessor Miro Cerar.
Erfolg für den Rechtsprofessor Miro Cerar.
Regierungswechsel  Ljubljana - Die Partei des politischen Neulings Miro Cerar hat die Parlamentswahl in Slowenien gewonnen. Nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen vom Sonntagabend kam die erst im Juni gegründete grün-liberale Partei SMC des Rechtsprofessors auf knapp 35 Prozent der Stimmen. 
Die vorgezogene Wahl war angesetzt worden, nachdem Ministerpräsidentin Alenka Bratusek Anfang Mai nach nur 13 Monaten im Amt zurückgetreten war.
Slowenen wählen nach Regierungskrise neues Parlament Ljubljana - In Slowenien wird heute zum zweiten Mal innerhalb von weniger als drei Jahren ein neues Parlament gewählt. ...
Erneuerung nach Desaster im Mai  Madrid - Der Madrider Abgeordnete Pedro Sánchez wird neuer Parteichef der spanischen Sozialisten (PSOE). Der 42-Jährige gewann am Sonntag eine Abstimmung unter den knapp 200'000 Parteimitgliedern.  
Schulz warb in seiner Rede für eine Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg.
Schulz als EU-Parlamentspräsident wiedergewählt Strassburg - Das neu konstituierte EU-Parlament hat Martin Schulz wieder zu seinem Präsidenten gewählt. Schulz erhielt in ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Ghani... ist der Kandidat der britischen Regierung. Karzai war die ... gestern 18:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Europa Jene, die sich bemüssigt fühlen mit dem Finger auf Israel zu zeigen, ... gestern 10:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Die... Zeit ist auf der Seite Irans. Nicht unbegrenzt, aber solange die ... gestern 10:19
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Auffällig... ...dass es immer die USA ist, die Erfolg bei diesem Poroshenko ... gestern 08:37
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Schau, schau... ...der Simonetta-Provokateur aus dem Migrationsamt ist gelöscht ... gestern 03:41
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Gut so! Argentinien ist auch eines dieser Länder in Lateinamerika, das von der ... Sa, 12.07.14 23:35
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Kant und die übrige Welt ... ist ganz sicher nicht die Welt von EU-Reisläufer ... Sa, 12.07.14 23:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Man muss sich das einmal ansehen! "wenn morgen der Putin an unserer Grenze stünde, hätte er in Henau ... Sa, 12.07.14 20:31
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 17°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 17°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 19°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 22°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 15°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten