«Tod Amerika»-Rufe in Teheran
Tausende Iraner feiern Jahrestag der Besetzung der US-Botschaft
publiziert: Freitag, 2. Nov 2012 / 15:17 Uhr

Teheran - Tausende Demonstranten haben am Freitag im Iran den 33. Jahrestag der Besetzung der US-Botschaft in Teheran gefeiert. Bei der alljährlich stattfindenden Kundgebung vor dem früheren Botschaftsgebäude in Teheran rief die Menge «Tod Amerika» und verbrannte israelische und US-Flaggen.

1 Meldung im Zusammenhang
Auch gegen Grossbritannien richteten sich Todesdrohungen. In dem Botschaftsgebäude hatten radikale Studenten am 4. November 1979 52 US-Diplomaten und Sicherheitskräfte als Geiseln genommen. Bei den Geiselnehmern handelte es sich um Anhänger des iranischen Revolutionsführers Ayatollah Ruhollah Khomeini.

Ein US-Befreiungsversuch scheiterte, mehrere Soldaten starben. Kurz nach dem Amtsantritt von US-Präsident Ronald Reagan im Januar 1981 wurden die Geiseln nach 444 Tagen im Zuge eines geheimen Deals freigelassen.

Diplomatie via Schweiz

Die USA unterhalten seit der Besetzung keine diplomatischen Beziehungen mehr zum Iran. Die konsularischen und diplomatischen Interessen der USA in Teheran werden von der Schweiz wahrgenommen.

Im November 2011 hatten hunderte Anhänger der iranischen Führung aus Protest gegen die Atomsanktionen die britische Botschaft in Teheran angegriffen und verwüstet.

Zu den westlichen Sanktionen wegen des iranischen Atomprogramms sagte der Kommandant der regierungstreuen Bassidsch-Miliz, Mohammed Resa Nakdi, am Freitag, das Land werde den Massnahmen mit einer «Wirtschaft des Widerstands» trotzen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel/Teheran - Nach dem Beschluss der EU-Aussenminister vom Montag, die Sanktionen gegen den Iran auszuweiten, hat die EU die Beschlüsse im Detail publiziert. Auf der Liste befindet sich auch eine in der Schweiz ansässige Tochtergesellschaft der iranischen Ölgesellschaft. mehr lesen 
Scheint...
eine der letzten Feiern zu sein die man im Iran noch feiern kann. Die Luft wird aufgrund der harten Sanktionen offenbar immer dünner.
Und mit diesem hohlen Fanatismus wird man auch im Iran nicht satt.
Der für seine libertären Ansichten bekannte Senator will Regierung und Steuern möglichst kleinhalten.
Der für seine libertären Ansichten bekannte Senator will ...
Als Sieger fraglich  Washington - Wenige Monate vor Beginn des republikanischen Vorwahlkampfes in den USA hat der radikale Querdenker Rand Paul Rückenwind als potenzieller Präsidentschaftsbewerber erhalten. Der Senator wurde von erzkonservative Aktivisten zum Vorzugskandidaten gekürt. 
«Jeder hier kann seinen Freunden mitteilen, dass ich ein Rennen in Betracht ziehe.»
Romney erwägt erneute US-Präsidentschaftskandidatur Washington - In den USA erwägt der Republikaner Mitt Romney eine erneute Kandidatur bei der Präsidentenwahl im kommenden ...
Jeb Bush stellt Weichen für Kandidatur Washington - Der frühere US-Gouverneur Jeb Bush stellt offenbar die Weichen für ...
Jeb Bush meldet Ambitionen für US-Präsidentschaftskandidatur an Washington - Der US-Republikaner Jeb Bush hat seine ...
872 Kandidaten  Tallinn - In Estland hat am Sonntag die Parlamentswahl begonnen. Um die 101 Sitze in der Volksvertretung «Riigikogu» bewerben sich 872 Kandidaten.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    Um... den Daesh (IS) auszuschalten sollte und muss jedes Mittel recht ... gestern 21:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    Es... wird langsam klar, dass sich vor den Toren Europas eine Gefahr aufbaut, ... gestern 13:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    Wenn... man betrachtet was die Flüchtlinge, fast nur Muslime unter ihnen, in ... gestern 12:40
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Na, was habe ich gesagt! Sogar ein Zitat aus Deutschland, wo viele ja weniger Freiheit als ... Fr, 27.02.15 19:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Asche über mein Haupt! Ich bin einer Plagiatorin aufgesessen! Dank Jorian weiss ich das jetzt ... Fr, 27.02.15 19:03
  • jorian aus Dulliken 1568
    Lieber zombie! Klar kennt man die Gründe für die Asylantenschwemme! Gier: Viele ... Fr, 27.02.15 14:21
  • jorian aus Dulliken 1568
    TTIP (Titel zu kurz) War schon in einer Zeitschrift nachzulesen. Ist jetzt bald ein Jahr ... Fr, 27.02.15 14:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    In... dieser Region git es keine funktionierenden lokalen Behörden. ... Fr, 27.02.15 10:45
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 1°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 9°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 3°C 9°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 2°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten