Tausende Pferdefans am Marché-Concours
publiziert: Samstag, 13. Aug 2011 / 18:38 Uhr
Die traditionelle Pferdeschau in Saignelégier ist ein voller Erfolg.
Die traditionelle Pferdeschau in Saignelégier ist ein voller Erfolg.

Saignelégier JU - Fast 15'000 Züchter, Händler und Pferdebegeisterte hat der Marché-Concours in Saignelégier am Samstag angelockt. Von Krise war an der traditionsreichen Pferdemesse wenig zu spüren. Auf dem Geschäft mit den Freiberger Pferden lastet sie aber schwer.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
4 Meldungen im Zusammenhang
Besonders der starke Franken macht den Exporteuren der einzigen Schweizer Pferderasse zu schaffen. Die Lage sei «ziemlich beunruhigend», sagte Bernard Varrin, Vizepräsident des Marché-Concours, in seiner Ansprache. Die Züchter würden deshalb die Wiedereinführung der Exporthilfen begrüssen.

Dies stehe zwar im Widerspruch zur Agrarpolitik des Bundes, sagte der Züchter und ehemalige Kantonsparlamentarier Vincent Vermeille der Nachrichtenagentur sda. In Anbetracht der aktuellen Umstände sei eine zeitlich limitierte Exportsubvention jedoch sinnvoll.

Politik stand am Samstag jedoch nicht im Zentrum der Pferdeschau. Sie kommt am Sonntag zum Zug, wenn Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf in Saignelégier erwartet wird. An dem Tag findet auch der grosse Pferdeumzug statt. Insgesamt erwarten die Veranstalter am Marché-Concours, der am Freitagabend begonnen hat, rund 50'000 Besucher.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Saignelégier JU - Die 111. Ausgabe des Pferdefests Marché-Concours in ... mehr lesen
111. Pferdefest Marché-Concours in Saignelegier
Bundesrat Johann Schneider-Ammann.
Saignelégier JU - Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann hat den Züchtern von Freiberger Pferden trotz eines geschenkten Fohlens am 109. Marché-Concours in ... mehr lesen
Saignelégier JU - Bei einem Rennen von Zweispännern am traditionellen ... mehr lesen
Der Wagen mit den vier vorgespannten Pferden geriet von der Rennbahn ab und raste in die Abschrankung.
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
In Namibia leben noch am meisten Geparde.
In Namibia leben noch am meisten Geparde.
Gefährdete Tierart  Berlin/Neuenburg - Geparden fressen lieber Wildtiere als Rinder. Dies berichten Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin, der Universität Neuenburg und aus Namibia. Der Gepard ist eine gefährdete Tierart, der in grösserer Zahl nur noch auf kommerziellem Farmland in Namibia vorkommt. 
Artenschutz  Schwyz - Erstmals seit mehreren Jahren sind diesen Sommer im ...  
Im Naturschutzgebiet Frauenwinkel im Kanton Schwyz wurden erstmals seit Jahren wieder junge Kiebitze beobachtet.
Youtube  Tierrettung-Videos bilden bereits ein eigenes Genre im Internet. Sie werden jeweils innert ...  
Woody wartete ein Jahr lang auf sein verstorbenes Herrchen Für folgende Geschichte sollte man sich ein Taschentuch bereithalten. Denn Woodys Schicksal ist einfach ...
Bei Vorschlägen zur Veränderung der Verhältnisse ist fertig lustig: Unruhen in Ferguson.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
IS-Terrorist: Nein, der hat nix mit Religion zu tun!
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Vorschlag in Güte: Früh-Romanisch für alle Primarschüler der Schweiz.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Synagoge, Moschee, Kirche: Wo man möchte, dass es Gott gibt und darum an ihn glaubt.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 12°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 18°C 24°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten