Tausende strömen ins Bundeshaus
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 14:46 Uhr
Die Türen im Bundeshaus sind heute offen.
Die Türen im Bundeshaus sind heute offen.

Bern - Tausende Besucherinnen und Besucher haben am Nationalfeiertag das Bundeshaus in Beschlag genommen. Die Präsidenten des National- und Ständerats empfingen zum traditionellen Tag der offenen Tür. Sie beantworteten Fragen, hörten sich Kritik an und spürten den Puls der Bevölkerung.

Feuerwerk das ganze Jahr
1 Meldung im Zusammenhang
Es sei spannend, in den Parlamentssälen für einmal ein anderes Publikum zu sehen, sagte Ständeratspräsident Hans Altherr (FDP/AR). Die Fragen der Bevölkerung zu hören und zu beantworten sei bereichernd. Die Besucher hätten sich sehr interessiert gezeigt für die Politik und die Institutionen, sagte er.

Während einer Stunde beantworteten Altherr und Hansjörg Walter (SVP/TG), als Nationalratspräsident der höchste Schweizer, Fragen auf deutsch und französisch aus dem Publikum. Darunter waren grundsätzliche wie jene nach dem Alter der Schweiz (721 Jahre) oder danach, seit wann Bern die Bundesstadt sei (1848).

Unter den Nägeln brannte der bunten Besuchergruppe aber auch Komplizierteres wie etwa der Finanzplatz Schweiz oder die Besteuerung von Familien und Ledigen. Der als langsam empfundene Prozess im Parlament erntete Kritik.

Souvenierfoto im Machtzentrum

Bevor das Publikum Fragen stellen konnte, gaben Walter und Altherr einen Einblick in die Mechanismen des Parlaments und ihre Aufgaben. Man lernte etwa, dass im Ständeratssaal im Gegensatz zum grösseren Nationalratssaal keine Laptops erlaubt sind. Die Ständeräte folgten daher den Debatten mit höherer Aufmerksamkeit, sagte Altherr.

Für das jährlich stattfindende Ereignis pilgerte wiederum Jung und Alt nach Bern. Ein 18-jähriges Mädchen stellte fest, dass wohl in keinem anderen Land das Regierungsgebäude derart frei zugänglich sei, während eine ältere Dame konzentriert Notizen machte zu den Ausführungen der zwei Präsidenten.

Viele liessen es sich nicht nehmen, sich auf den Sesseln in den Sälen oder in der Wandelhalle zu verewigen oder Fotos der berühmten Wandgemälde zu schiessen. Andere bestaunten bei einem Glas Wein die Architektur und die Grösse des Parlamentsgebäudes.

Schoggi zum 1. August

Gut sichtbar am Fusse der Statue der drei Eidgenossen in der Eingangshalle platziert, verteilte Chocosuisse, der Verband der Schweizerischen Schokoladenfabrikanten, Schoggi-Tafeln. 5000 Stück hätten sie mitgebracht, hiess es. Darüber freuten sich Schweizerinnen und Schweizer, aber auch asiatische Touristen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Avers GR - Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf warnt in ihrer 1.-August-Ansprache vor den Auswirkungen der Euro-Krise. ... mehr lesen
Eveline Widmer-Schlumpf fordert Weitblick.
Feuerwerk das ganze Jahr
Opus-Dei-Chef  Madrid - Der spanische Bischof Alvaro del Portillo, langjähriger Leiter der Laienorganisation Opus Dei, ist von der katholischen Kirche seliggesprochen worden. An der Zeremonie in Madrid nahmen nach Angaben der Organisation mehr als 200'000 Menschen aus 80 Ländern teil.  
Erstes Wochenende  München - Riesenandrang am ersten Wiesn-Wochenende: Trotz teilweise tristen ...
Gute Laune am Oktoberfest.
Alles andere als lächerlich: Lederhosen von Himmel, Arsch & Zwirn.
Ein Jodel auf die Lederhose Kann man Lederhosen tragen und trotzdem seine Würde behalten? Die Antwort: Himmel, Arsch und Zwirn. Das ist kein Fluch, sondern eine stylische ...
Das Oktoberfest hat wieder seine Tore geöffnet.
Münchner Oberbürgermeister Reiter eröffnet Oktoberfest München - Mit vier Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Fass Bier angezapft und damit das ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3484
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • jorian aus Dulliken 1508
    Wegen der Katze! Boykottiert whiskas! Die unterstützen den WWF! Der WWF ist ein ... So, 10.08.14 07:14
  • BigBrother aus Arisdorf 1449
    wer definiert den Begriff ’Kunst’? Unter dem Begriff ’Kunst’ ist vieles möglich und ... Fr, 20.06.14 11:05
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Gesellschaftlicher Zusammenhalt? Geld verteilen für - Übersetzungen - Musikunterricht - ... Mi, 28.05.14 18:18
  • thomy aus Bern 4167
    Schade, dass das Schwezer Fernsehen ... ... immer wieder solch dubiosen Leuten, wie dieser JetSet Lady, ein ... Mi, 28.05.14 11:59
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Diktatur der Toleranz Der Artikel beginnt sehr gut. Was geht uns diese Wurst an? NIchts, sie ... Sa, 17.05.14 01:37
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    R.I.P.! Ein toller Kumpel, Gastgeber, Geschichtenerzähler, Fantast und ... Di, 13.05.14 16:25
  • JasonBond aus Strengelbach 4114
    Es geschehen noch Wunder A: San Marino. Verdient endlich im Final, wo es schon 2013 absolut ... Fr, 09.05.14 12:19
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten