BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Team des Jahres 2002 - FC Basel
publiziert: Samstag, 14. Dez 2002 / 23:03 Uhr / aktualisiert: Montag, 16. Dez 2002 / 18:32 Uhr

(Si) Das Schweizer Team des Jahres und Nachfolger von Sauber-Petronas konnte fast nur der FC Basel werden. Das "Double" in der Schweiz gewonnen, dann die buchstäblich gross-artigen Auftritte in der Champions League. Nie hat ein einzelner Klub im ganzen Land eine so grosse Begeisterung ausgelöst.

Christian Gross nimmt den Preis entgegen für das beste Team, FC Basel.
Christian Gross nimmt den Preis entgegen für das beste Team, FC Basel.
Dass Christian Gross heuer in der engsten Auswahl zum Schweizer Trainer des Jahres stand, ist kein Zufall. Der Zürcher in Basler Diensten ist der erfolgreichste Vereinstrainer der Schweiz, denn vor dem FCB waren nur zweimal Grasshoppers Mitte Neunzigerjahre ebenfalls unter Gross in die Champions League, die Königsklasse des Klubfussballs, vorgestossen.

Mit dem Erreichen der Zwischenrunde in der hochkarätigen Gruppe mit Liverpool, Valencia und dem russischen Serienmeister Spartak Moskau kamen die Basler aber noch ein schönes Stück weiter als seinerzeit GC. Die Euphorie kannte keine Grenzen, der St.-Jakob-Park hätte sich jeweils zwei-, ja vielleicht dreimal füllen lassen. Höhepunkt war der dramatische Match gegen das Star-Ensemble aus Liverpool (3:3). Die Basler mit ihren zahlreichen Teamstützen und Erfolgsgaranten -- das argentinische Sturmduo Rossi/Gimenez, die Brüder Murat und Hakan Yakin -- verwiesen den grossen FC Liverpool ins "Trostturnier" UEFA-Cup und brachten sich selber in eine neue Traumgruppe mit Manchester United, Juventus Turin und Deportivo La Coruna. Das Märchen in der Champions League geht für die Basler im Frühling weiter.

Das Fussballhoch am Rheinknie ist keine Wetterkapriole, sondern das Ergebnis von Arbeit. Präsident René C. Jäggi, mittlerweile in Kaiserslautern engagiert, ebnete den Weg für die professionellen Strukturen; Mäzenin Gigi Oeri sorgte für gezielte Investitionsmöglichkeiten und finanzielle Absicherung; Christian Gross und seine Spieler setzten das Ganze auf den Rasen um -- auf dem Rasen des modernen St.-Jakob-Park, in dem der Matchbesuch viel mehr Spass macht als früher im "Joggeli".

Das FCB-Hoch ist offenbar ein kräftiges: Die Abgabe von Dauerkarten musste auf 22 000 Stück limitiert werden. Bereits heute gibt es eine Warteliste von über 2 000 Personen für die begehrten Plätze.

(fest/sda)

Luzerns Trainer Fabio Celestini hat einen neuen Captain bestimmt.
Luzerns Trainer Fabio Celestini hat einen neuen Captain bestimmt.
Christian Schwegler  Fabio Celestini lernt als neuer Trainer des FC Luzern weiterhin die Mannschaft kennen. Eine erste Amtshandlung hat der neue Coach nun aber bereits vollzogen. Es geht um das Captainamt. mehr lesen 
Auf Leihbasis  Der FC Basel gibt die Verpflichtung des ... mehr lesen
Jasper van der Werff schliesst sich auf Leihbasis für 18 Monate dem FC Basel an.
Die Grasshoppers befördern zwei Youngsters in den Profikader.
In den Profikader  Die Grasshoppers statten Marvin Keller ... mehr lesen  
Im Nachwuchs  Der FC Basel richtet seine Nachwuchsabteilung neu aus. Der neue starke Mann heisst Percy van Lierop. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -5°C 0°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten