Ted Ligety mit Sieg zur «Riesen»-Führung
publiziert: Samstag, 8. Mrz 2008 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Mrz 2008 / 17:06 Uhr

Der Amerikaner Ted Ligety hat im Riesenslalom in Kranjska Gora seinen zweiten Weltcup-Sieg errungen und damit auch die Führung in der Disziplinenwertung übernommen. Marc Berthod führte als Fünfter ein gutes Schweizer Team an.

Ted Ligety liegt nun 27 Punkte vor Raich im Riesenslalom-Klassement.
Ted Ligety liegt nun 27 Punkte vor Raich im Riesenslalom-Klassement.
1 Meldung im Zusammenhang
Hinter Berthod, dem nach dem Sieg in Adelboden und Rang 3 in Alta Badia das dritte Topergebnis in diesem Winter gelang, belegten Didier Cuche, Daniel Albrecht, Didier Défago und Carlo Janka die Plätze 6, 10, 12 und 15 - was aus Schweizer Sicht fehlte, war einzig der Podestrang.

Cuche vermochte im Gesamtweltcup den Rückstand auf den führenden Bode Miller nur geringfügig um 16 Punkte zu verringern. Der Amerikaner belegte in Kranjska Gora Platz 11. Miller führt das Klassement nun mit 169 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Neuenburger an.

Cuche vergab eine bessere Klassierung im ersten Durchgang, in dem er nach einem Ausrutschter seitlich im Schnee lag und entsprechend viel Zeit einbüsste.

Immer mehr zu einem sicheren Wert entwickelt sich Carlo Janka. Dem 21-jährigen Bündner gelang mit Platz 15 das zweitbeste Riesenslalom-Ergebnis nach dem 9. Rang vor zwei Wochen in Whistler (Ka).

Raich «nur» Vierter

Bereits ausgeschieden ist Daniel Albrecht im Kampf um die kleine Kristallkugel im Riesenslalom. Der Walliser weist einen Rückstand von 101 Punkten auf Ligety auf.

Der Amerikaner, der seinen bisher einzigen Weltcup-Sieg vor zwei Jahren in Yongpyong (SKor) gefeiert hatte, führt das Spezialklassement mit 27 Punkten Vorsprung vor dem zuvor vorne liegenden Benjamin Raich an.

Der Pitztaler, der den Riesenslalom-Weltcup zuletzt dreimal in Folge und insgesamt schon viermal gewonnen hat, musste sich hinter den Italienern Manfred Mölgg und dem nach dem ersten Lauf führenden Massimiliano Blardone mit Rang 4 bescheiden.

Resultate:
1. Ted Ligety (USA) 2:24,31. 2. Manfred Mölgg (It) 0,15 zurück. 3. Massimiliano Blardone (It) 0,80. 4. Benjamin Raich (Ö) 1,14. 5. Marc Berthod (Sz) 1,81. 6. Didier Cuche (Sz) 1,91. 7. Davide Simoncelli (It) 2,16. 8. Mario Matt (Ö) 2,19. 9. Cyprien Richard (Fr) 2,60. 10. Daniel Albrecht (Sz) 2,76. 11. Bode Miller (USA) 2,92. 12. Didier Défago (Sz) 2,94. 13. John Kucera (Ka) 2,95. 14. Frédéric Covili (Fr) 3,29. 15. Romed Baumann (Ö) und Carlo Janka (Sz) 3,30. 17. Joel Chenal (Fr) 3,58. 18. Ivica Kostelic (Kro) 3,73. 19. Hermann Maier (Ö) 3,88. 20. Jean-Baptiste Grange (Fr) 3,99. 21. Stephan Görgl (Ö) 4,05. 22. Truls Ove Karlsen (No) 4,10. 23. Marcus Sandell (Fi) 4,28. 24. François Bourque (Ka) 4,30. 25. Markus Larsson (Sd) 4,32. 26. Erik Schlopy (USA) 4,42. 27. Michael Gufler (It) 4,58. 28. Alberto Schieppati (It) 5,93.

Der Stand im Weltcup. Riesenslalom: 1. Ted Ligety (USA) 385. 2. Benjamin Raich (Ö) 358. 3. ManfredMölgg (It) 347. 4. Daniel Albrecht (Sz) 284. 5. MassimilianoBlardone (It) 275. Ferner: 6. Didier Cuche 248. 8. Marc Berthod 229. 18. DidierDéfago 81. 27. Carlo Janka 58. 50. Sandro Viletta 8. -- Gesamtwertung: 1. Bode Miller (USA) 1387. 2. Didier Cuche (Sz) 1218. 3. BenjaminRaich (Ö) 1123. 4. Ted Ligety (USA) 762. 5. Manfred Mölgg (It) 755. Ferner: 8. Daniel Albrecht 680. 10. Didier Défago 539. 25. Marc Berthod 341.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Männer liegen nach ... mehr lesen
Didier Cuche wird wohl im Gesamtweltcup Punkte gut machen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Basel 16°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Bern 14°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Luzern 16°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Genf 17°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten