BAG versus Pharma-Firma
Teilsieg für Pfizer bei Raucher-Medikament
publiziert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 15:43 Uhr
Wann gilt ein Nikotinsüchtiger als krank?
Wann gilt ein Nikotinsüchtiger als krank?

Bern - Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) muss in Sachen Kassenpflicht für ein Raucher-Entwöhnungsmedikament über die Bücher. Unter anderem muss das BAG festlegen, unter welchen Voraussetzungen Nikotinsucht als Krankheit gilt. Das Bundesgericht hat Pfizer teilweise Recht gegeben.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das BAG hatte das Gesuch des US-Pharmakonzerns Pfizer um Aufnahme des Medikaments «Champix» in die Spezialitätenliste 2008 abgewiesen. Das Bundesverwaltungsgericht wies die dagegen erhobene Beschwerde des amerikanischen Pharmaunternehmens im Dezember 2010 ab.

Die Richter in Bern argumentierten damals, dass Abhängigkeit von Nikotin als solche keine gesundheitliche Störung mit selbständigem Krankheitswert darstelle. Eine Behandlung auf Kosten der obligatorischen Krankenversicherung sei deshalb nicht nötig. Dem widersprachen die höchsten Richter in Lausanne.

Mindestabhängigkeitsgrad festlegen

Gehe es um den Krankheitswert, gebe es keinen Grund, zwischen Nikotinsucht einerseits und Sucht nach Alkohol oder Drogen anderseits zu unterscheiden. Abhängigkeit von Nikotin sehen sie aber dennoch nicht in jedem Fall als Krankheit. Dies sei nur der Fall, wenn sie aus medizinischer Sicht einer Behandlung bedürfe.

Zu Unrecht habe dies die Vorinstanz nicht geprüft, stellte das Bundesgericht fest. Das BAG müsse nun Bedingungen formulieren, unter denen eine Nikotinsucht behandelt werden muss und damit ein Krankheitswert zu bejahen sei. Vorab geht es laut den Richtern in Lausanne darum, einen Mindestabhängigkeitsgrad festzulegen.

 

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei mit «Champix» behandelten Probanden rauchten nach einem Jahr 22 Prozent nicht mehr.
Bern - Die Grundversicherungen der Krankenkassen sollen für die rezeptpflichtige Nichtraucherpille «Champix» künftig bezahlen. Die Herstellerin Pfizer hat einen entsprechenden Antrag an das ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten