Teleclub für Cablecom-Kunden
publiziert: Dienstag, 17. Okt 2006 / 13:35 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Okt 2006 / 16:25 Uhr

Zürich - Nach jahrelangen Querelen legen Cablecom und Teleclub ihren Streit bei.

Für Cablecom-Kunden bringe die Einigung eine deutliche Aufwertung der Digital-TV Palette.
Für Cablecom-Kunden bringe die Einigung eine deutliche Aufwertung der Digital-TV Palette.
6 Meldungen im Zusammenhang
Teleclub-Kunden können künftig auch über Cablecom das digitale Pay-TV-Angebot uneingeschränkt sehen. Ab Juni 2007 werde das digitale Angebot des Bezahlsenders Teleclub auch über die digitale TV-Plattform von Kabelnetzbetreiber Cablecom verbreitet, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung. Das Angebot kann bei beiden Unternehmen abonniert werden.

Pikant: Teleclub gehört zur Kino- und Pay-TV-Gruppe CT Cinetrade. Diese gehört zu 49 Prozent der Swisscom, die sich mit der Cablecom einen erbitterten Konkurrenzkampf liefert.

Schlussstrich

Die Einigung zieht einen Schlussstrich unter Differenzen der beiden Unternehmen über die Verbreitung des kostenpflichtigen Teleclub- Angebotes. Erst nach einem längeren Rechtstreit willigte im Dezember 2002 Cablecom in die Aufschaltung der Teleclub-Programme ein.

Teleclub-Kunden konnten allerdings nur ein eingeschränktes Angebot auf den Kabelnetzen der Cablecom über eine Teleclub Set-Top-Box empfangen. Diese Beschränkung wird ab sofort aufgehoben.

Aufwertung der Digital-TV Palette

Für Cablecom-Kunden bringe die Einigung eine deutliche Aufwertung der Digital-TV Palette, heisst es in der Mitteilung weiter. Teleclub sendet auf seinen 17 Kanälen Spielfilm-, Kinder- und Dokumentarprogramme sowie zahlreiche Spartenkanäle und Sportprogramme.

Ab Sommer 2007 benötigen Cablecom-Kunden für den Empfang nur noch eine einzige Set-Top-Box. Teleclub-Kunden können über ihr bestehendes Gerät künftig alle 17 Kanäle abonnieren.

Diese Boxen sorgen wegen ihres Preises seit längerem für Diskussionen. Nach Ansicht des Preisüberwachers sind die Tarife von Cablecom zu hoch.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Streit um die Live-Übertragung von Sportanlässen geht in eine neue ... mehr lesen
DerTeleclub fühlt sich von den Kabelnetzbetreibern benachteiligt.
Die Weko war aufgrund einer Beschwerde von Teleclub gegen Cablecom aktiv geworden.
Bern - Schlussstrich im Kabelnetz-Streit zwischen Cablecom und Teleclub: Nachdem die Unternehmen im Oktober eine Einigung erzielten, hat nun die Wettbewerbskommission ihre Untersuchung eingestellt. ... mehr lesen
Bern - Der Kampf ums Wohnzimmer ... mehr lesen
Für Bluewin TV wird ein Telefonanschluss mit Breitband-Internetzugang benötigt.
2007 heisst es für zwei weitere Sender «Lichter aus».
Bern - Die Kabelnetzbetreiberin ... mehr lesen
Bern - Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fordert billigeres digitales Fernsehen für Cablecom-Kunden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der Preisüberwacher will günstigeres digitales Fernsehen für ... mehr lesen
Rudolf H. Strahm, Preisüberwacher.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag ... mehr lesen
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni ... mehr lesen  
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 6°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 8°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 8°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten