Trockenheit im Tessin weiter akut
Temperaturen frühlingshaft warm
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 17:35 Uhr
Es ist aussergwöhnlich mild in der ganzen Schweiz.
Es ist aussergwöhnlich mild in der ganzen Schweiz.

Bern/Bellinzona - Die lang anhaltende Trockenheit setzt dem Tessin weiter zu. Der mangelnde Niederschlag im Südkanton stellt im Vergleich zum Rest der Schweiz die Ausnahme dar - aussergewöhnlich mild ist es jedoch im ganzen Land.

2 Meldungen im Zusammenhang
Ursache ist eine Westströmung, die der Schweiz derzeit milde Luft zuführt. Aus diesem Grund sei es derzeit «frühlingshaft mild», sagte Andreas Asch von MeteoSchweiz am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Rekordwerte seien jedoch keine erreicht worden.

Sowohl auf der Alpensüd- wie auf der Alpennordseite wurden demnach am Montag verbreitet zwischen 12 und 17 Grad gemessen. Besonders die Zentralschweiz gab sich für die Saison ungewöhnlich warm: ein Spitzenwert wurde in Giswil OW verzeichnet, wo das Thermometer auf 17 Grad kletterte. In Luzern erreichte die Temperatur im Verlauf des Tages 16 Grad.

Im Süden konnten mit Föhn lokal bis knapp 20 Grad registriert werden, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilte. Die Nullgradgrenze liegt zur Zeit bei 3500 Meter.

Doch für die kommenden Wintersportferien ist noch nicht alles verloren: Mitte Woche erwarten die Meteorologen nochmals einen Wintereinbruch - in der Nacht auf Donnerstag soll es laut MeteoSchweiz nochmals bis in die Niederungen Schnee geben. Danach erwartet der Wetterdienst wechselhaftes Wetter, mit einer Schneefallgrenze, die zwischen 800 und 1500 m. ü. M. schwankt.

Jene, die Skiferien in nicht allzu hohen Gebieten planen, müssen aufgrund der Prognose also noch nicht auf Wanderferien umsatteln.

Trockener Tessin

Während die nördliche Schweiz am Wochenende regelrecht verregnet wurde, hält im Tessin die Trockenheit weiter an. Nachdem die Monate November und Dezember als die wärmsten und trockensten in die Geschichte eingingen, fiel auch im Januar der erhoffte Niederschlag weitgehend aus. Leidtragende sind die Landwirtschaft und die Energieproduzenten.

Würden die Monate November, Dezember und Januar zusammen betrachtet, könne von einer aussergewöhnlichen Trockenheit im Tessin gesprochen werden, sagte Fosco Spinedi von Meteo Schweiz in Locarno am Montag auf Anfrage. Generell träten längere Trockenphasen im Tessiner Winter häufiger auf - allerdings sei davor zumindest im Herbst ausgiebiger Regen gefallen, was in diesem Jahr nicht der Fall gewesen sei, so Spinedi.

Der aktuelle Pegel des Lago Maggiore liege deshalb rund einen Meter unter dem langjährigen Mittel. Nur die Regulierung über die Schleusen in der italienischen Gemeinde Sesto Calende würden aktuell ein weiteres Absinken des Pegels verhindern.

Unter der anhaltenden Trockenheit würde bereits die Landwirtschaft leiden, die in den kommenden Wochen im Tessin damit beginne anzupflanzen, sagte Spinedi. Die Waldbrandwarnstufe liege im Tessin aktuell bei Stufe drei von fünf - im Dezember hatte sie bereits Stufe vier erreicht, was mit Warnhinweisen der Behörden an die Bevölkerung einherging.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Schweiz hat eine stürmische Föhnnacht hinter sich. Örtlich gab es Orkanböen, wie MeteoNews am Sonntagmorgen ... mehr lesen
Föhnstimmung über dem Vierwaldstättersee: Blick Richtung Flüelen und Reusstal.
Ausreichend Schnee in den Wintersportgebieten. (Symbolbild)
Bern - In den meisten Wintersportgebieten liegt im Hinblick auf die Sportferien ... mehr lesen
Das neue Modell berechnet zweimal pro Tag Vorhersagen.
Das neue Modell berechnet zweimal pro Tag ...
Unwetter besser erkennen  Bern - MeteoSchweiz hat nach einer sechsmonatigen Testphase ein neues Wettervorhersagemodell in Betrieb genommen. Dieses berechnet zweimal pro Tag 21 leicht unterschiedliche, aber gleich wahrscheinliche Vorhersagen für die nächsten fünf Tage. 
Niederschläge erwartet  Bern - Die Pegel des Bieler-, des Neuenburger- und des Murtensees werden vorsorglich abgesenkt, um Platz für zu erwartende Niederschläge ...
Die BAFU möchte Platz für die zu erwartenden Niederschläge machen. (Archivbild)
Höchstwerte von 25 Grad erwarten uns.
Am Montag wirds dann wieder frisch  Bern - Der Sommer kommt, aber nur für kurze Zeit: Über das Wochenende gibt es Höchstwerte von 25 Grad, in Föhngregionen sind sogar ...  
Unwetter Hilfe für Flutopfer in Sri Lanka Colombo - In den Überschwemmungsgebieten in Sri Lanka ist ...
Dürren und andere Wetterextreme werden in den kommenden Jahrzehnten deutlich zunehmen. (Symbolbild)
Klimawandel Klimawandel verschärft weltweite Flüchtlingskrise Berlin - Dürren, Überschwemmungen und andere Wetterextreme schlagen weltweit Millionen Menschen in die Flucht - und die Lage wird sich Experten zufolge ...
Überschwemmungen Schwere Unwetter in Sri Lanka Colombo - Wegen der anhaltenden schweren Unwetter in Sri Lanka ...
Mit Biogas betriebene Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen (WKK) können fluktuierenden Solarstrom kompensieren und Gebäude beheizen.
ETH-Zukunftsblog Ein Schwarm stromproduzierender «Heizungen» für die Energiewende Eine zentrale Herausforderung der Energiewende ist es, die schwankende Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen auszugleichen. Eine ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter bewölkt, etwas Regen
Basel 14°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Luzern 14°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten