Neue Kabelnetzechnologie
Temporennen im Festnetz geht weiter: Quickline rüstet auf
publiziert: Dienstag, 9. Jun 2015 / 15:53 Uhr
An den Quickline-Verbund sind 400'000 Haushalte angeschlossen.
An den Quickline-Verbund sind 400'000 Haushalte angeschlossen.

Nidau BE - Das Geschwindigkeitsrennen im Festnetz zwischen der Swisscom und den Kabelnetzbetreibern geht weiter. Der Kabelnetzbetreiber Quickline rüstet sein Netz als erster Anbieter der Schweiz mit der neuesten Kabelnetzechnologie Docsis 3.1 auf.

3 Meldungen im Zusammenhang
Damit seien Surfgeschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) oder mehr möglich, teilte Quickline am Dienstag in einem Communiqué mit. Bisher würden die Kunden ein Spitzentempo von bis zu 200 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erhalten.

Die Netze der 21 zusammengeschlossenen lokalen Kabelnetzunternehmen sollen im zweiten Halbjahr 2015 entsprechend ausgerüstet werden, wie Quickline-Sprecherin Jacqueline Blaser auf Anfrage bekannt gab: «Eine genaue Roadmap und Preise kommunizieren wir erst, wenn es soweit ist.» An den Quickline-Verbund sind 400'000 Haushalte angeschlossen.

Auch Konkurrenz testet neue Technologien

Zum Vergleich: Die Nummer eins der Kabelnetzbetreiber, UPC Cablecom, bietet derzeit flächendeckend eine Höchstgeschwindigkeit von 250 Mbit/s an. In der Region Bern sind es bis zu 500 Mbit/s. Cablecom teste Docsis 3.1 intern, sagte Sprecher Marc Maurer. Innerhalb der nächsten zwei Jahre solle die neue Technik eingeführt werden.

Bei der Swisscom liegt das Spitzentempo bei 1 Gbit/s. Dieses ist allerdings nur auf dem Glasfasernetz verfügbar. Die Höchstgeschwindigkeit auf dem Kupfernetz beträgt gegenwärtig 100 Mbit/s.

Derzeit testet die Swisscom allerdings die neue Technik G.fast (sprich: Dschi-dot-fast), die Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s auf der Kupferleitung ermöglicht. Erste Kunden sollen noch dieses Jahr erschlossen werden.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Wie Salt und Swisscom will ... mehr lesen
Wie Salt und Swisscom will auch Sunrise seine Netzinfrastruktur ausbauen.
Die Umstellung erfolgt ab dem 8. Juni automatisch.
Bern - Die Swisscom führt auf ihrem Glasfasernetz symmetrische Bandbreiten ein. Damit wird ab dem 8. Juni das Hochladen von Dateien ins Internet genauso schnell wie das ... mehr lesen
Genf - Die Schweiz kommt in einem ... mehr lesen
Ende Jahr werden laut der Studie 44 Prozent der weltweiten Haushalte Anschluss ans Internet haben.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten