Tennis-Fedcup: USA gegen Spanien 2:0 in Führung
publiziert: Samstag, 25. Nov 2000 / 13:29 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Nov 2000 / 14:11 Uhr

Las Vegas - Im Fedcup-Final in Las Vegas ist am ersten Tag eine Vorentscheidung gefallen. Die favorisierten Amerikanerinnen gewannen gegen Spanien die ersten Einzel und gingen 2:0 in Führung. Zum 17. Gesamtsieg fehlten den USA vor den letzten drei Partien (zwei Einzel plus Doppel) bloss noch ein Sieg.

Masters-Finalistin Monica Seles benötigte im ersten Single lediglich eine Stunde bis zum 6:2, 6:3 über Conchita Martinez. Im umkämpfteren zweiten Einzel besiegte Lindsay Davenport Arantxa Sanchez 6:2, 1:6, 6:3. Mit einem Sieg könnten sich die USA für die 2:3-Niederlage gegen die Spanierinnen vor zwei Jahren revanchieren. Sanchez und Martinez besiegten damals im Final im Genfer Palexpo auch die Schweiz mit Martina Hingis und Patty Schnyder 3:2.

Aus Schweizer Sicht interessant war, dass in Las Vegas der Fedcup-Modus für das nächste Jahr wiederum geändert wurde. Der neue Modus, der dritte innert drei Jahren, beinhaltet ein einwöchiges Finalturnier mit acht Teams. Vier Teams werden für die Endrunde im November gesetzt. Drei oder vier weitere Equipen können sich über zwei Runden, die erste im April und die zweite im Juli, für den Final qualifizieren. In der Vorrunde wird nach dem gleichen Modus gespielt wie vor zwei Jahren: Zwei-Tages-Veranstaltungen mit zwei Einzeln am ersten Tag sowie zwei Einzeln und einem Doppel am zweiten Tag.

Die Schweiz, bei der 2001 wohl Martina Hingis wieder mittun wird, darf in der ersten Qualifikationsrunde auf ein Freilos hoffen. Die Fedcup-Auslosung wird im Januar während des Australian Open in Melbourne vorgenommen. Dort wird auch entschieden, wer die Finalrunde austragen darf. Die Gastgeber-Nation ist mittels einer Wildcard auf jeden Fall mit von der Partie.

Zum neuerlichen Moduswechsel sah sich der Internationale Verband (ITF) und die in der Schweiz ansässige Marketingagentur ISL als Rechteinhaberin genötigt, weil die Fedcup im Jahr 2000 weltweit praktisch nicht zur Kenntnis genommen wurde. Ähnlich wie die WM der Männer (diese Woche in Lissabon) soll die Finalrunde künftig jedes Jahr an einen neuen Austragungsort hinzügeln.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten