Tennis: Federer und Kratochvil bereits ausgeschieden
publiziert: Dienstag, 7. Jan 2003 / 13:57 Uhr

(Si) Bei Roger Federer läuten die Alarmglocken. Weniger als eine Woche vor Beginn des Australian Open verlor er bei der Hauptprobe in Sydney wegen Adduktorenproblemen im rechten Bein gegen den argentinischen Qualifier Franco Squillari 2:6, 3:6.

Ausgeschieden: Roger Federer.
Ausgeschieden: Roger Federer.
In Auckland (Neus) schied mit Michel Kratochvil auch die Schweizer Nummer 2 sang- und klanglos aus. Der 23-jährige Berner verlor gegen den als Nummer 6 gesetzten Amerikaner Jan-Michael Gambill 1:6, 3:6.

Squillaris Sieg stand nach bloss 50 Minuten fest. Federer vermochte an dem Turnier, das er vor einem Jahr mit Siegen über Robredo, Malisse, Rios, Roddick und Chela souverän gewonnen hatte, niemanden zu entzücken. Der 21-jährige Baselbieter erspielte sich nur eine Breakchance, der erste Satz dauerte bloss 19 Minuten. Federer brachte dreimal seine Aufschlagspiele nicht durch: zum 1:2 und 2:5 im ersten sowie zum 2:3 im zweiten Satz. Beim ersten Break produzierte Federer vier Doppelfehler!

Wenige Tage vor Beginn des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres beunruhigen die Beinprobleme indes mehr als die klare Niederlage gegen einen Gegner, gegen den Federer vor anderthalb Jahren in Hamburg auch schon in guter körperlicher Verfassung verloren hat. Federer: "Natürlich bin ich beunruhigt. Bereits 2001 plagten mich beim Saisonstart Adduktorenprobleme, damals allerdings im linken Bein."

Die Schmerzen im rechten Bein tauchten letzte Woche bei den drei Einzeln in Doha erstmals auf. "Nach Doha machte ich einen Tag Pause, und die Schmerzen waren weg", so Federer. "Doch beim nächsten Training waren sie wieder da." Eine Absage seiner Australian-Open-Teilnahme steht für Federer trotzdem nicht zur Diskussion: "Solange ich mich auf den Beinen halten und bloss ein bisschen spielen kann, werde ich in Melbourne antreten."

Kratochvils Baisse hält an

Michel Kratochvil war Gambill bereits im ersten Duell 2001 im Davis Cup ohne Satzgewinn unterlegen. Der US-Boy entwickelt sich zum Schweizer Schreck: In der vergangenen Woche bezwang er in Doha (Katar) im Viertelfinal Federer und scheiterte erst im Final an Stefan Koubek (Ö). Kratochvils Tief geht derweil weiter. Seit der unglücklichen Achtelfinal-Niederlage in Wimbledon Anfang Juli gegen Tim Henman siegte er in 18 Partien nur noch viermal. In den letzten sechs Turnieren verlor der Berner zum fünften Mal in der 1. Runde.

Damit wird Kratochvil in der Weltrangliste weiter abstürzen. Vor fünf Monaten belegte er noch Platz 35. Mittlerweile figuriert er bloss noch auf Position 70, und nächsten Montag wird er nochmals fast zehn Ränge einbüssen, weil er in Auckland vor einem Jahr die Halbfinals erreicht hatte.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten