Tennis: Heuberger erreicht wieder mal die 2. Runde
publiziert: Montag, 17. Mai 2004 / 16:07 Uhr

Während Ivo Heuberger in Casablance gegen den Holländer Dennis van Scheppingen 6:4, 6:2 gewann, zog Marie-Gaïané Mikaelian in Strassburg gegen die Spanierin Anabel Medina Garrigues mit 4:6, 6:3, 4:6 den Kürzeren.

Heubergers nächster Gegner dürfte ebenfalls in Reichweite liegen. (Bild: Archiv)
Heubergers nächster Gegner dürfte ebenfalls in Reichweite liegen. (Bild: Archiv)
Nach drei Erstrunden-Niederlagen steht Ivo Heuberger im sechsten Turnier in diesem Jahr zum dritten Mal in der 2. Runde. Der St. Galler Rheintaler revanchierte sich bei dem als Nummer 6 gesetzten van Scheppingen damit für die Niederlage im ersten Duell vor sechs Jahren in New Haven. Allerdings hatte Heuberger damals beim Stand von 4:6 aufgeben müssen. Van Scheppingen ist in der Weltrangliste als 86. um 55 Plätze besser klassiert als die Schweizer Nummer 3, gewann in diesem Jahr auf der ATP-Tour allerdings erst eine Partie.

Heubergers nächster Gegner, der Sieger aus der Begegnung zwischen dem Franzosen Jean-René Lisnard und dem Italiener Simone Vagnozzi, dürfte ebenfalls in Reichweite liegen. Bei einem Erfolg würde der Ostschweizer erstmals seit dem Turnier von Indianapolis im vergangenen Juli wieder in der 3. Runde stehen.

Marie-Gaïane Mikaelian dagegen findet auch in diesem Jahr nicht aus ihrem Tief. Das Aus in Strassburg war bereits die dritte Erstrunden-Pleite in Serie für Mikaelian, die sechste im neunten Turnier dieses Jahres. Bereits 2003 hatte für die Westschweizerin in ihren letzten drei Turnieren die 1. Runde Endstation bedeutet. Dabei wäre Medina Garrigues eine ideale Gegnerin gewesen, um Selbstvertrauen zu tanken. Einerseits liegt die Spanierin im Ranking als Nummer 68 um 21 Plätze vor Mikaelian, andrerseits weist sie 2004 mit 7:11 Siegen ebenfalls eine magere Bilanz aus.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Basel 3°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen 3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeschauer
Bern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Luzern 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Schneeschauer
Genf 3°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten