Terror-Prozess gegen deutsche Islamisten-Gruppe
publiziert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 14:30 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Apr 2009 / 15:06 Uhr

Düsseldorf - Im Hochsicherheitstrakt des Düsseldorfer Oberlandesgerichts hat einer der grössten Terror-Prozesse der vergangenen Jahre in Deutschland begonnen. Angeklagt sind vier mutmassliche islamistische Terroristen der «Sauerland-Gruppe».

Ein Mitglied der «Sauerland-Gruppe» wird verhaftet. (Archivbild)
Ein Mitglied der «Sauerland-Gruppe» wird verhaftet. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Sie sollen verheerende Anschläge mit Autobomben in deutschen Grossstädten geplant haben. Zum Auftakt des Prozesses warf ein Vertreter der deutschen Bundesanwaltschaft den Angeklagten vor, Mitglieder der Islamischen Dschihad-Union (IJU) zu sein, die ihre Kreise in Sinne des «globalen Dschihad» ausgeweitet habe.

Die Mitglieder der IJU verstünden sich als «Mudschaheddin», die im Kampf gegen Ungläubige ihr Leben als Märtyrer einsetzten. Die Terrorgruppe habe sich zunächst auf Anschläge in Usbekistan konzentriert, dann aber ihr Wirkungsfeld auch auf Europa und auf Afghanistan ausgeweitet.

730 Liter Wasserstoffperoxid

Im September 2007 hatten Spezialeinheiten der deutschen Polizei drei der Angeklagten in einem Dorf im Sauerland (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Bei den Männern waren Fässer mit 730 Litern Wasserstoffperoxid zum Bombenbau entdeckt worden.

Später war noch ein vierter Angeklagter hinzugekommen, der die Zünder für die Bomben besorgt haben soll. Es handelt sich bei den Angeklagten um zwei gebürtige Deutsche, die zum Islam konvertierten, einen Deutschen türkischer Abstammung und einen türkischen Staatsbürger.

Die Sauerland-Gruppe gilt als erster Fall von islamistischem «homegrown terrorism» in Deutschland. Wörtlich übersetzt bedeutet dies «hausgemachter», oder «selbst gezüchteter» Terrorismus.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Eine 29-jährige Frau muss ... mehr lesen
Mit dem Urteil folgte das Gericht der Bundesanwaltschaft, die eine zweieinhalbjährige Haftstrafe gefordert hatte.
In der Moschee wurden anscheinend Terroristen ausgebildet. (Symbolbild)
Hamburg - In Hamburg ist am Montag die Taiba-Moschee geschlossen worden. Der dahinterstehende arabisch-deutsche Trägerverein sei verboten worden, teilten die Hamburger Behörden mit. Rund 20 ... mehr lesen
Düsseldorf - Die Terroristen der ... mehr lesen
Das Oberlandesgericht Düsseldorf sprach bis zu 12 Jahre Haft für die Mitglieder der sogenannten Sauerland-Gruppe aus.
Al-Kaida stellte ein neues Drohvideo gegen Deutschland ins Internet. (Symbolbild)
Berlin - Gut eine Woche vor der Bundestagswahl in Deutschland ist eine neue Terrordrohung im Internet aufgetaucht. Das Terrornetzwerk Al-Kaida droht darin den Deutschen mit einem «bösen ... mehr lesen
Brüssel - Im Kampf gegen den Terror verletzen die Länder der Europäischen Union ... mehr lesen
Daten von Millionen Muslimen seien z.B. in Deutschland gezielt ausgewertet worden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Sauerland-Gruppe wollte mit dem Sprengstoff Anschläge auf US-Einrichtungen begehen.
Karlsruhe - In Deutschland hat die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen   1
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten