Mutmassliche Anschlagspläne
Terrorverdächtiger in New York gefasst
publiziert: Montag, 21. Nov 2011 / 09:16 Uhr
Die New Yorker Polizei hat die Sicherheitsvorkehrungen drastisch verschärft. (Archivbild)
Die New Yorker Polizei hat die Sicherheitsvorkehrungen drastisch verschärft. (Archivbild)

New York - Die New Yorker Polizei hat einen 27-jährigen Mann unter Terrorverdacht festgenommen. Der US-Bürger soll an einer Rohrbombe gebastelt haben, mit der er einen Anschlag auf heimkehrende US-Soldaten aus Afghanistan und dem Irak verüben wollte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Mann habe die Anschlagspläne im Verhör grundsätzlich gestanden. Er sei daher in drei Punkten angeklagt worden, wie am Sonntag aus Gerichtsdokumenten hervorging.

Der Verdächtige habe neben Soldaten auch Polizeibeamte und Postangestellte ins Visier nehmen wollen, sagte Polizeichef Raymond Kelly auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem New Yorker Stadtpräsidenten Michael Bloomberg und Oberstaatsanwalt Cyrus Vance.

«Einsamer Wolf»

Der mutmassliche Extremist sei seit Mai 2009 observiert worden und habe nach bisherigen Erkenntnissen keine weiteren Komplizen. Er sei ein «einsamer Wolf», der die Anleitung zum Bombenbau aus einem Al-Kaida-Magazin entnommen habe, erklärte Kelly.

Nach Angaben von Bloomberg wurde der Verdächtige bereits am Samstag festgenommen. Der Mann sei zwar nicht Teil einer grösseren Gruppe, aber von Al-Kaida beeinflusst und inspiriert worden, sagte Bloomberg.

Seit den Anschlägen auf das World Trade Center im September 2001 hat die New Yorker Polizei die Sicherheitsvorkehrungen drastisch verschärft. Dadurch gelang es den Ermittlern offenbar mehrere Anschläge zu verhindern.

Im Mai 2010 entging die Metropole allerdings nur knapp einem Anschlag, als ein US-Bürger mit pakistanischen Wurzeln sein Sportfahrzeug mit einer Bombe auf der Ladefläche an einem Samstagabend mitten auf dem belebten Times Square parkte. Der Sprengsatz zündete nicht richtig, weshalb Passanten die Bombe entdeckten.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die NATO-Länder haben ... mehr lesen
Kampfeinsätze der Nato sollen bis 2014 der Vergangenheit angehören.
Heute vor genau 10 Jahren rasten Terroristen mit entführten Flugzeugen in die Zwillingstürme.
New York/Washington - Zehn Jahre ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten