Bildung
Tessiner Grosse Rat gibt Millionenkredit für Uni-Neubau frei
publiziert: Montag, 13. Okt 2014 / 19:54 Uhr
Das Informatikgebäude der SUPSI in Lugano.
Das Informatikgebäude der SUPSI in Lugano.

Bellinzona - Mit dem Zug zum Hörsaal: Im Tessin soll das bis 2018 Realität werden. In Lugano und Mendrisio werden für rund 265 Millionen Franken zwei neue Hochschulzentren direkt neben die jeweiligen Bahnhöfe gebaut. Das hat der Tessiner Grosse Rat in seiner Sitzung vom Montag entschieden.

Von den Neubauten an den Standorten Mendrisio und Lugano werden die Studierenden der Universität der italienischen Schweiz (USI) und der Fachhochschule (SUPSI) profitieren.

Der Grosse Rat sprach einen Kredit in Höhe von 53,2 Millionen Franken für die neue Bildungsinfrastruktur: An den Standorten Lugano Bahnhof, Lugano Viganello und Mendrisio Bahnhof entsteht jeweils ein neuer Campus.

Der Bund beteiligt sich mit 71 Millionen Franken an den Kosten, während die übrigen 140,5 Millionen Franken durch einen Kredit gedeckt werden, den die Hochschulen an den Kanton zurückzahlen müssen.

Luzern als Vorbild

Nötig geworden seien die Baumassnahmen, weil die Studierendenzahlen im Südkanton kontinuierlich zunehmen würden, teilte das Tessiner Departement für Finanzen mit. Bis zum Studienjahr 2019/20 sollen 3240 Studierende an der USI eingeschrieben sein - zehn Jahre zuvor waren es erst rund 2300. Gegründet wurde die USI im Jahr 1996 - bis dahin verfügte die italienische Schweiz über keine eigene Universität.

USI und SUPSI rücken durch die Neubauten nicht nur örtlich näher zueinander, sie sollen künftig intensiver zusammenarbeiten. Auf dem neuen Campus Lugano Viganello etwa werden die Fakultät für Informatik der USI und die Fakultät für Innovative Technologien der SUPSI Tür an Tür arbeiten.

Als Vorbild für die Tessiner Campus-Neubauten entlang der Bahn gilt die Universität Luzern: Dort wurde das alte Postgebäude am Bahnhof für den Hochschulbetrieb umgebaut.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, ... mehr lesen  
Ein Sprachaufenthalt ist in jedem Alter denkbar. In jungen Jahren festigt ein Sprachaufenthalt die in der Schule erworbenen Sprach- und Landeskenntnisse. Im Erwachsenenalter ist eine Spezialisierung, beispielsweise auf Business-Themen, denkbar.
Durch eine Reise in ein englischsprachiges Land lassen sich die eigenen Sprachkenntnisse unter Garantie verbessern.
Englisch ist inzwischen zu einer bedeutenden Weltsprache avanciert. In der Gegenwart dominieren nicht nur die ... mehr lesen  
Business und Karriere  Die Anforderungen, die die Berufswelt von heute an Einsteiger, Bewerber und langjährige Arbeitnehmer stellt, weichen deutlich von denen ab, die noch in der Vergangenheit galten. ... mehr lesen
Bedeutende Fragen stellen sich international erfolgreiche Menschen längst auch auf Englisch.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten