Teuerstes Schweizer Gemälde kommt unter den Hammer
publiziert: Dienstag, 27. Nov 2007 / 19:52 Uhr

Genf - Mit «Les Dents du Midi» kommt heute das teuerste Bild von Ferdinand Hodler unter den Hammer - vielleicht sogar das teuerste Schweizer Gemälde überhaupt. Der Schätzwert beträgt 5 bis 7 Millionen Franken. Rekord wäre 12,9 Millionen.

Ferdinand Hodlers Werke verzeichneten einen kontinuierlichen Preis-Anstieg.
Ferdinand Hodlers Werke verzeichneten einen kontinuierlichen Preis-Anstieg.
4 Meldungen im Zusammenhang
Soviel erzielte vor zwei Wochen «Annette au manteau» von Alberto Giacometti (1901-1966) bei Christie's in New York. Zuvor galt Hodlers «Der Genfersee von Saint-Prex aus» mit 10,9 Millionen Franken als Rekordhalter. Sollte der Preis von «Les Dents du Midi» ähnlich hoch geschaukelt werden, könnte es die «Annette» überholen.

Das 1916 entstandene Ölbild «Les Dents du Midi» war letztmals vor 57 Jahren ausgestellt. Es gilt als ganz besondere Delikatesse, da es von den vier Gemälden mit demselben Sujet das einzige ist, das nie in einer Publikation behandelt wurde. Dabei gilt es unter Fachleuten als das vollendetste.

Ferdinand Hodlers Werke verzeichneten in den letzten Jahren einen fast kontinuierlichen Preis-Anstieg. 1996 bedeuteten 1,3 Millionen Franken Auktionserlös für den «Holzfäller» Rekord. Zwei Jahre später erzielte «Der Silvaplanersee» 4,2 Millionen Franken.

Im November 2006 brachte «Thunersee mit Niesen» 4,9 Millionen Franken, im Monat darauf «Thunersee mit Stockkornkette» 5,7 Millionen und schliesslich als vorläufiger Höhepunkt «Der Genfersee von Saint-Prex aus» diesen Sommer 10,9 Millionen Franken.

Auf der Liste der am höchsten gehandelten Maler hat sich Hodler laut dem Artprice-Bericht vom 73. Rang 2005 auf den 54. Rang 2006 verbessert.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Anker-Gemälde ... mehr lesen
Die Herbstauktion von Sotheby's verlief soweit erfolgreich. (Archivbild)
Bilder von Ferdinand Hodler erzielen regelmässig Höchstpreise. (Bild: Selbstbildnis)
Genf/Zürich - «Les Dents du Midi», ... mehr lesen
Zürich - Das Bild «Der Genfersee von Saint-Prex aus» von Ferdinand Hodler hat am Dienstagabend in Zürich für den Rekordpreis von 10,9 Mio. Fr. den Besitzer gewechselt. Es handelt sich um den höchsten Preis, der je an einer Auktion für ein Gemälde des Schweizer Malers bezahlt wurde. mehr lesen 
Zürich - Zwei Gemälde von Ferdinand Hodler haben bei einer Versteigerung in ... mehr lesen
Ferdinand Hodler, Thunersee mit Stockhornkette, circa 1913.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Rolex Deep Sea Special Armbanduhr.
In Genf steht am 08.11.2021 die legendäre Rolex Deep Sea Special N°. 1 von 1953 bei Christie's zum Verkauf. Sie ist eine der bedeutendsten Rolex-Uhren, die jemals hergestellt wurden und ist dementsprechend begehrt: 2-4 Mio. Fr. werden als Erlös für diese besondere Taucher-Uhr erwartet, die extremste Tiefen aushalten konnte. mehr lesen 
Am 11. November 2021 kommt bei Christie's in New York die bedeutende Impressionisten/Post-Impressionisten-Sammlung des ... mehr lesen  
«Meules de blé» (Ausschnitt) könnte einen neuen Rekordpreis für ein Van Gogh-Bild auf Papier erzielen.
Der Goalie absolvierte sein 119. Länderspiel.
EM-Testspiele  Der Weltklasse-Torhüter Petr Cech ist nunmehr Rekordinternationaler Tschechiens. Beim 6:0-Sieg im EM-Test gegen Malta absolvierte der Goalie von Arsenal ... mehr lesen  
Laufen und sprechen kann sie noch nicht  Tallahassee - Ein sechs Monate altes Mädchen hat nach den Angaben seiner Eltern im US-Staat Florida ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten