Thaci verlangt Untersuchung
publiziert: Dienstag, 21. Dez 2010 / 21:39 Uhr
Hashim Thaçi.
Hashim Thaçi.

Pristina - Der Ministerpräsident des Kosovos, Hashim Thaci, hat eine unabhängige Untersuchung der gegen ihn erhobenen Vorwürfen einer Verwicklung in den Organhandel verlangt. Thaci sagte am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur AP, er habe nichts zu verbergen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Er wolle den Nebel um die in einem Bericht des Europarats erhobenen Vorwürfe lichten. Die Behörden des Kosovo seien zu einer offenen Zusammenarbeit bereit. Der vergangene Woche von Dick Marty vorgelegte Bericht beschuldigt Thaci, in seiner Rolle als ehemaliger Führer einer Gruppe der Befreiungsarmee UCK in die Ermordung von Gefangenen und die Entnahme ihrer Organe verstrickt zu sein.

Gegenüber der Tageszeitung «Die Presse» Thaci von einer «Erfindung»: «Dick Martys Bericht entbehrt jeder Grundlage und ist ein Anti-Kosovo-Bericht.» Weiter riet Thaci dem Schweizer Politiker, «ein Team guter Anwälte» zu finden.

Marty wolle mit seinen Anschuldigungen zwei unabhängige Staaten in den Schmutz ziehen, so Thaci: «Kosovo und Albanien.» Und er attackiere auch die USA, die EU-Länder und die UNO für ihre Rolle nach dem Krieg. «Das ist ein politischer Bericht, der auf keinerlei Fakten basiert.»

Marty erhebe in seinem ganzen Bericht Vorwürfe, ohne sie mit konkreten Fakten und Beweisen untermauern zu können, bemängelte Thaci. «Alle seine Vorwürfe basieren nur auf Hörensagen. Diese Vorwürfe wurden dreimal untersucht: vom Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, von der UNO-Mission im Kosovo und zuletzt von der EU-Mission EULEX. Sie alle haben keine Hinweise darauf gefunden, dass so etwas passiert wäre.»

Thaci vermutet «politische Gründe» hinter dem Bericht: «Dick Marty war immer gegen die Freiheit des Kosovo und gegen die NATO-Luftangriffe auf Serbien 1999. Und er ist gegen die Unabhängigkeit des Kosovo.»

Marty erhebe diese Vorwürfe, um das Image des Staates Kosovo und aller Albaner in der Region zu beschädigen und um den Prozess der internationalen Anerkennung des Kosovo zu behindern. Und er versuche, der Bildung einer neuen Regierung im Kosovo nach den jüngsten Wahlen Steine in den Weg zu legen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hashim Thaci.
Belgrad - Die serbische Justiz will ... mehr lesen
Bern - Das Schweizer Aussendepartement hat am Donnerstag die betroffenen Länder - namentlich den Kosovo - aufgefordert, zur Klärung der Vorwürfe des Europarats-Ermittlers Dick Marty «beizutragen». Das EDA sprach von «sehr schwerwiegenden Vorwürfen». mehr lesen 
Er soll einst Rausschmeisser in Zürcher Clubs gewesens sein. Dann wurde Hashim ... mehr lesen
Hashim Thaci soll angeblich Rausschmeisser in Zürcher Clubs gewesen sein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 14°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten