«The Expendables»: Sylvester Stallone und Co. überzeugen
publiziert: Mittwoch, 18. Aug 2010 / 08:34 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 18. Aug 2010 / 10:38 Uhr

Man schicke eine Handvoll alternder Actionstars auf geheime Dschungelmission und was kommt dabei raus: ein Kassenknüller. Sylvester Stallone und Co. besetzen in den USA mit «The Expendables» die Spitze. Im Interview erzählt der Actionheld von den Dreharbeiten und der Besetzung der Rollen in «The Expendables».

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
The ExpendablesThe Expendables
Wie würden Sie den Film 'The Expendables' beschreiben?

Es ist ein ergreifender Film, der jedoch nicht moralisierend ist. Es ist eine schwarze Komödie. Der Film nimmt ebenfalls die Stereotypen der harten Männer auf, so wie die Leute uns wiedererkennen, zeigt aber dennoch eine andere Seite, wie zum Beispiel Jasons Rolle und seine Probleme mit Frauen. Aufgrund all dieser Dinge kann der Zuschauer sagen, «Auf eine Art identifiziere ich mich mit ihnen.» Diese Jungs sind sehr, sehr hart in ihrer Welt und äusserst schwach in der realen Welt.

Wie haben Sie eine solche beindruckende Besetzung zusammengebracht?

Ich habe versucht Rollen zu schreiben, die sie interessieren würden und an ihren Konkurrenzgeist appelliert. Ich musste nur ihr Interesse gewinnen, das war alles. Alle sind sie Stars auf ihrem Gebiet. Insofern verdienen sie es, gleichberechtigt behandelt zu werden. Gleichzeitig muss ich sagen, dass sie sich alle untergeordnet und ihr Ego zurückgestellt haben. Alle haben sich hundertprozentig für ihre Rolle eingesetzt. Das machte mir die Arbeit leicht.

Warum haben Sie Mickey Rourke für die Rolle des Tätowierers Tool gewählt?

Ich bin etwas älter als er, aber wir sind in der Branche praktisch zusammen aufgewachsen. Wir beide haben in unserem Leben Höhen und Tiefen erlebt. Er ist ein sehr sensibler, aussergewöhnlicher Typ – deshalb dachte ich mir: Wenn er genau diese aussergewöhnlichen Eigenschaften in die Figur des Tool einbringt, wäre das spitzenmässig.

Sie haben auch Schauspieler der neuen Generation gecastet, wie zum Beispiel Jason Statham, den Hauptakteur in der bezeichnendsten Actionszene des Filmes, dem Flugzeug-Stunt. Wie kam es dazu?

Die Besetzung von Jason war in gewisser Weise Glückssache, denn man weiss vorher nie, ob die Chemie auch stimmt. Er stammt aus einer ganz anderen Kultur als ich, und er ist erheblich jünger. Persönlich fand ich, dass er in seinen bisherigen Filmen noch nicht alle seine Fähigkeiten voll ausschöpfen konnte – die wollte ich jetzt in die Gestaltung seiner Rolle einbringen. Bei mir darf er Gefühle zeigen, optimistisch sein. In der Flugzeugszene wollte ich nicht nur das Benzin ablassen, sondern schlug vor, dass wir Jason in den Bug des Flugzeugs stecken. Plötzlich herrschte Stille im Raum. Er hat das sensationell absolviert. Ich weiß, dass er seine Leistung herunterspielen wird, aber es war gefährlich, und trotzdem hat er begeistert mitgemacht. So waghalsig hatte ich das gar nicht geplant. Der Stunt entpuppte sich als sehr gefährlich.

Verschafft der Film Einblick in Actionhelden und deren Ikonographie?

Actionhelden haben sich über die Jahre sehr geändert. In meiner Generation waren wir die starken Jungs und bis auf Vietnam gab es nichts was mit uns in Verbindung gebracht werden konnte. Somit hatten wir alle unsere Komplexe. Wir waren Amerikas Aussenseiter. Dann kam der neue Actionheld, der für neue Technologie und Spezialeffekte steht. Die Zeit ist vergangen, aber wir sind dabei, das sehr körperbetonte Alpha-Tier wiederzuentdecken. Natürlich haftet dem Ganzen die Vergangenheit an, wir versuchen jedoch politisch korrekt damit umzugehen. Mit diesem Film haben wir die wahren Action Heroes wiederauferstehen lassen und ihnen einen weiteren Dreh verschafft. Diese Jungs passen nicht in diese Welt; sie sind die 'Expendables', deshalb werden sie auch so genannt.

Action ist ein Genre mit strengen Regeln. Was unterscheidet diesen Film von anderen Actionfilmen?

Ich wollte mich auf ein bestimmtes Gefühl, auf eine bestimmte Art des Filmemachens, auf eine bestimmte Mentalität zurückbesinnen. Es geht um Männer, die nicht mehr im Einklang mit der Welt sind, die in ihrem Leben aber feste Regeln befolgen. Sie haben keine Familien, ihr Privatleben ist ein einziges Chaos – sie können sich nur aufeinander verlassen. Ich möchte den Zuschauern zeigen, was in solchen Männern vorgeht. Ich habe mir vorgenommen, einen Film zu machen, wie es ihn nur alle paar Jahre einmal gibt: Ich benutze eine bewährte Formel und bringe sie auf die Höhe der Zeit. Ich finde, dass uns das gelungen ist: Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Film.

(sl/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Schauspieler Mickey Rourke wird ... mehr lesen
Mickey Rourke wird für 'Java Heat' vor der Kamera stehen.
Arbeitet hart an 'Expendables 2'.
Kino Wunschkandidatin: Sylvester Stallone ... mehr lesen
Kino Los Angeles - Sylvester Stallone hat ... mehr lesen
Diese Woche auch bei uns im Kino: Stallones Film «The Expendables».
Berlin - US-Actionheld Sylvester Stallone (64) kommt mit seinen «Expendables» - den «Verzichtbaren» - nach Berlin. Bei einer Galapremiere in der Hauptstadt will Stallone am 6. August seinen Film um eine abgebrühte Söldnertruppe vorstellen. mehr lesen 

The Expendables

Passende Produkte zum Film
BLU-RAY - Action
THE EXPENDABLES [SE] - BLU-RAY - Action
Regisseur: Sylvester Stallone - Actors: Sylvester Stallone, Jason Stat ...
18.-
Nach weiteren Produkten zu "The Expendables" suchen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich ... mehr lesen
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die ... mehr lesen  
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte ... mehr lesen  
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten