Ski alpin
Thomas Fanara vor zwei Teamkollegen
publiziert: Samstag, 19. Mrz 2016 / 13:23 Uhr
Fanara siegt in St. Moritz.
Fanara siegt in St. Moritz.

Beim Weltcup-Riesenslalom der Männer in St. Moritz trumpfen die Franzosen ganz gross auf. Angeführt von Thomas Fanara erringt die Equipe Tricolore einen dreifachen Erfolg.

1 Meldung im Zusammenhang
Thomas Fanara feierte als 34-Jähriger seinen ersten Weltcupsieg. Fanara verwies den sieggewohnten Teamkollegen Alexis Pinturault um zwei Hundertstel auf Platz 2. Dritter wurde Mathieu Faivre. Damit feierten die Franzosen wie schon in der Kombination von Kitzbühel einen dreifache Triumph. Im Riesenslalom dagegen gab es dies erst ein einziges Mal: 1968 in den Urzeiten des Weltcups, als Jean-Claude Killy ein französisches Trio anführte.

Fanara selber war schon oft nahe dran am ersten Sieg. Schon zehnmal stand der Mann aus Annecy auf dem Podium, dreimal als Zweiter, siebenmal als Dritter. In St. Moritz lachte Fanara für einmal das Glück. Um zwei Hundertstel entschied er das Rennen vor Pinturault für sich. Faivre, der Schnellste des ersten Laufs, fehlten 14 Hundertstel.

Hirscher nur Fünfter

Marcel Hirscher, der schon vor diesem abschliessenden Riesenslalom als Gewinner der Disziplinenwertung feststand, musste sich mit Schlussrang 5 begnügen. Schon bei Halbzeit hatte der Österreicher als Siebenter gut eine Sekunde zurückgelegen.

Bester Schweizer war Justin Murisier, der als Neunter sein bestes Ergebnis in einem Riesenslalom realisierte. Murisier, schon Neunter bei Halbzeit, war zwar mit Bestzeit ins Ziel gefahren, doch dann schoben sich noch alle ausstehenden Gegner an ihm vorbei. Somit bleibt Rang 8, den Murisier im Dezember 2010 im Slalom errang (vor seinen Kreuzbandrissen), seine absolut beste Klassierung.

Punkte gab es daneben nur für den Bündner Gino Caviezel (12.). Carlo Janka (19.) und der Nidwaldner Junioren-Weltmeister Marco Odermatt (22.) verfehlten dieses Ziel. Punkte gibt es beim Weltcup-Finale nur für die besten 15.

St. Moritz (SUI). Weltcup-Riesenslalom der Männer:

1. Thomas Fanara (FRA) 2:14,92. 2. Alexis Pinturault (FRA) 0,02 zurück. 3. Mathieu Faivre (FRA) 0,14. 4. Philipp Schörghofer (AUT) 0,76. 5. Marcel Hirscher (AUT) 0,92. 6. Marcus Sandell (FIN) 0,93. 7. Florian Eisath (ITA) 1,02. 8. Victor Muffat-Jeandet (FRA) 1,15. 9. Justin Murisier (SUI) 1,22. 10. Henrik Kristoffersen (NOR) 1,33. Ferner: 12. Gino Caviezel (SUI) 1,65. 19. Carlo Janka (SUI) 2,59. 22. Marco Odermatt (SUI) 3,00.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Beim Weltcup-Riesenslalom der Männer in St. Moritz liegt nach dem ersten Lauf keiner der beiden grossen Favoriten vorne. Es ... mehr lesen
Nach dem ersten Lauf liegt unerwartet Faivre vorne.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist ... mehr lesen
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -4°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Basel -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 5°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -6°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -4°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten