Thomas Frei sprintet aufs Biathlon-Podest
publiziert: Sonntag, 20. Dez 2009 / 17:34 Uhr

Gewaltiger Grund zur Freude für den Schweizer Biathlon-Sport: Thomas Frei wurde am Samstag beim Weltcup-Sprint in Pokljuka Dritter und realisierte damit den erst zweiten Podestrang überhaupt für einen Schweizer.

Für Thomas Frei ging ein Traum in Erfüllung.
Für Thomas Frei ging ein Traum in Erfüllung.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Bündner kassierte eine Strafrunde und verlor auf den Samstag-Tagessieger, den Russen Iwan Tscherezow, nur 42,4 Sekunden. Frei ist damit der erste Schweizer Biathlet, der sich im Einzel für Vancouver qualifiziert hat.

Abgezeichnet hatte sich dieses herausragende Resultat lange nicht: Nach dem ersten Schiessen lag Frei noch auf Rang 33, als er in der zweiten Serie aber alles traf, stiegen seine Aktien aber rasant.

Zusätzliche Motivation erhielt er auch durch andere Betreuer: «Als mich plötzlich auch die Betreuer der anderen Nationen wie wild anfeuerten, realisierte ich meine Spitzenposition. Mein Rennen war sehr konstant.»

«Ich hatte Hammermaterial»

Für ihn ging ein Traum in Erfüllung: «Ich war im Traum auch schon Sieger, aber Traum und Wirklichkeit liegen im Biathlon oft weit auseinander. Heute glücklicherweise nicht. Ich hatte aber auch Hammermaterial und das Glück war auf meiner Seite.»

Ursprünglich als Nummer 3 hinter Simmen und Simon Hallenbarterin die Saison gestartet, ist Frei in dieser Saison der bisher konstanteste und stabilste Schweizer. Der umgestiegene Langläufer, dessen Schwester Sandra 2007 in Arosa die WM-Silbermedaille im Boardercross gewonnen hatte egalisierte damit die nationale Bestmarke, welche Simmen 2006 in Hochfilzen über die gleiche Distanz aufgestellt hatte. Mit einem ähnliche Exploit darf er in einer Sportart, die jeweils viele Siegesanwärter kennt, auch in Whistler träumen.

Am Sonntag, im Verfolgungsrennen über 12,5 km klassierte sich Frei als bester Schweizer auf Rang 41. Der Tagessieg ging wie am Samstag an einen Russen -- dieses Mal an Jewgeni Ustjugow. Russland war auch bei den Frauen Trumpf, wo die 23-jährige Swetlana Slepzowa sowohl im Sprint (Samstag) wie in der Verfolgung (Sonntag) triumphierte.

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Selina Gasparin (Pontresina) ... mehr lesen
Selina Gasparin erreichte mit Rang 19 ihr bestes Karriereresultat. (Archivbild)
Mit dem 8. Rang erfüllten die Schweizer das von Swiss Olympic geforderte Kriterium exakt.
Schöner Erfolg für die Schweizer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten