Thomas Helbling wird neuer Vizekanzler
publiziert: Mittwoch, 20. Feb 2008 / 13:19 Uhr

Bern - Die Führungsspitze der Bundeskanzlei ist wieder komplett. Der Bundesrat hat den parteilosen 46-jährigen Berner Fürsprecher Thomas Helbling zum Vizekanzler gewählt.

Thomas Helbling hat bereits mehrjährige Erfahrungen in der Bundesverwaltung.
Thomas Helbling hat bereits mehrjährige Erfahrungen in der Bundesverwaltung.
2 Meldungen im Zusammenhang
Helbling, gegenwärtig Leiter Public Affairs bei der Swiss Life Gruppe, tritt am 1. Juni die Nachfolge von Corina Casanova an, die seit Anfang Jahr Bundeskanzlerin ist. Er wird zweiter Vizekanzler neben Bundesratssprecher Oswald Sigg.

Zusammen mit Casanova und Sigg wird Helbling die wöchentlichen Sitzungen des Bundesrates vor- und nachbereiten. Ihm unterstellt sind die Sektionen Bundesratsgeschäfte und Recht, das Komptenzzentrum Amtliche Veröffentlichungen und die Zentralen Sprachdienste.

Helbling hat bereits mehrjährige Erfahrungen in der Bundesverwaltung. 1998 wurde er vom damaligen SVP-Bundesrat und VBS-Vorsteher Adolf Ogi als persönlicher Mitarbeiter eingestellt. Nach Ogis Rücktritt Ende 2000 diente er in dieser Eigenschaft auch noch Bundesrat Samuel Schmid.

Projektleiter für EURO-Kandidatur

Im Juli 2001 wurde Helbling zum Gesamtprojektleiter der schweizerisch-österreichischen Kandidatur für die EURO 08 gewählt. Diese Aufgabe erfüllte er bis zum Zuschlag im Dezember 2002. Die damals neu geschaffene Stelle beim Lebensvericherer Swiss Life trat er am 1. Juli 2003 an.

Sein Rechtsstudium absolvierte Helbling in Bern und London. Von 1990 bis 1995 arbeitete er als Rechtsanwalt in einem Berner Advokaturbüro, anschliessend während zweier Jahre in einer Londoner Anwaltskanzlei.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Der Sicherheitsverantwortliche der ... mehr lesen
Helbling begründet seinen Rücktritt mit der fehlenden Zeit für die immer anspruchsvoller werdenden Ämter.
«Mit dem Hooligangesetz wären einige nicht im Stadion gewesen», sagt Thomas Helbling, der Präsident der Sicherheits- und Fan-Kommission der Swiss Football League (SFL). mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten