Konkurs droht
Thun lanciert einen Spendenaufruf
publiziert: Mittwoch, 2. Nov 2016 / 11:50 Uhr
Der FC Thun benötigt dringend finanzielle Mittel - 1 Million Franken bis Jahresende.
Der FC Thun benötigt dringend finanzielle Mittel - 1 Million Franken bis Jahresende.

Der FC Thun steht wegen der angespannten Finanzlage erneut vor dem Konkurs. Bis Ende Jahr werden 1 Million Franken benötigt.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Berner Oberländer haben einen öffentlichen Aufruf lanciert. Darin wird um Spendengelder gebeten.

«Gelingt es den Verantwortlichen nicht, bis Ende Jahr 1,0 Mio. Franken und bis Ende Saison mindestens 1,5 Mio. Franken zu generieren, ist die Existenz des Fussballklubs akut gefährdet», heisst es in der Mitteilung auf der Webseite.

Hauptgrund für die sehr angespannte Lage sei der Rückgang der Zuschauerzahlen. «Statt des vom Club erwarteten moderaten Anstiegs der Zuschauerzahlen, sieht sich der FC Thun Berner Oberland mit einem drastischen Rückgang der Saisonkartenverkäufe und einem Besucherschwund von durchschnittlich 1200 Personen pro Spiel konfrontiert. Weiter konnten im Vorsaisonvergleich 60 Businessplätze in der VIP-Loge nicht verkauft werden, was einem Ertragsrückgang von 400'000 Franken gleichkommt», teilt der Verein mit.

Unterstützung erhält Thun vom Verein «Härzbluet für üse FC Thun», der in der Vergangenheit schon zweimal Beträge in sechsstelligem Betrag und eine Fortführung des Super League-Betriebs sicherte. Sollten die überlebensnotwenigen Gelder nicht beschafft werden können, müsste der Betrieb des FC Thun Berner Oberland eingestellt werden, die FC Thun AG würde aufgelöst. «Dies wäre ein Desaster», sagt Lüthi. «Nicht nur für Thun, sondern für das ganze Berner Oberland.»

Mit dem Ende des Fussballklubs würden ein wichtiger Botschafter für die Region, etliche Arbeitsplätze und eine hohe wirtschaftliche Wertschöpfung verloren gehen. Ein Fussballbetrieb in der Stockhorn Arena wäre überdies nicht mehr finanzierbar. «Mit einem Konkurs des FC Thun Berner Oberland würde das Berner Oberland auf lange Zeit hinaus - wenn nicht gar für immer - von der Fussballlandkarte Schweiz verschwinden.»

Ein Spendenbarometer wird die Fans und die Öffentlichkeit über den Erfolg der Aktion auf dem Laufenden halten.

(psc/fussball.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten