Dating-App im Selbstversuch
Tinderella geht zum Ball
publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 21:24 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 15:50 Uhr

Tinder und Co. sind zur Zeit in aller Munde. Die Meinungen darüber sind geteilt. Während es die einen feiern, schütteln andere nur den Kopf. Von der grossen Liebe über Tinder habe ich noch nie gehört, aber vielleicht bewege ich mich auch nur in den falschen Kreisen. Meine Neugier siegt über die Vernunft und ich entschliesse mich, dem Tinder-Club beizutreten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Tinder ist einfach: Es erscheint ein Foto eines Mannes oder einer Frau, je nach Präferenz. Wischt man nach rechts, gefällt einem die Person, nach links gefällt sie einem nicht. Wischt die gewischte Person ebenfalls nach rechts, gibts einen Match. Daraus entsteht ein Chat oder gar ein Date.

Ich wische also motiviert - mehr links als rechts - und habe schon bald meinen ersten Match. Der junge Mann meldet sich prompt, doch die Unterhaltung läuft irgendwie in die falsche Richtung. Auf ein Kompliment zu meinem Aussehen, folgt eines auf meine langen Beine und dann die Feststellung, dass er einen Stuhl benötigt, um mich zu küssen. «Ähm, wer hat behauptet, dass du mich küssen darfst?» Auf die Frage, was er auf Tinder genau sucht, antwortet er: «Die grosse Liebe», - aber eigentlich hat er keine Zeit dazu und eigentlich will er auch gar keine Beziehung. Ein Widerspruch in sich. Es folgen noch einige weitere Matches, die werten Herrschaften halten es aber nicht für nötig zu schreiben und erschreckend muss ich feststellen, dass selbst mein Ex-Freund auf Tinder ist. Etwas Neues muss her. Ich entscheide mich für Lovoo. Und das Niveau sinkt in den Keller.

Der Unterschied zu Tinder ist, dass man hier auch ohne einen Match chatten kann und sieht, wer einen positiv bewertet hat. Die Comunity ist riesig. Mein Handy ist im Dauervibrationsmodus, bis zum Ende des Tages musste ich meinen Akku fünf mal aufladen. Innerhalb von vier Stunden habe ich über 700 positive Bewertungen und mein Postfach ist ständig voll. Um meinen Match zu suchen, habe ich keine Zeit, da ich ja die Nachrichten ständig beantworten oder löschen muss. Zum Glück bin ich fleissig auf Social Media unterwegs und kann die ganzen Anfragen ziemlich gut handeln, ansonsten würde ich schon längst die weisse Fahne schwingen. Die ersten Kontaktversuche sind entweder sehr kreativ oder plump. Die Nachrichten reichen von einem «Hey», über ganze Gedichte, Lebensläufe mit Alter, Grösse Gewicht, etc. bis zum plumpen «Ficke?». Da war Tinder schon besser.

Mein Fazit zum 24h-Dating-App - ich lösche beide Plattformen. Meiner Meinung nach sind die Apps zu oberflächlich, um wirklich den Traummann kennenzulernen. Ausserdem frisst es Zeit. Und Akku. Es macht süchtig und man beginnt auch im Alltag die Menschen im Kopf nach links oder rechts zu wischen.

Als Zeitvertreib kann es ganz nutzvoll sein oder auch um sein Ego zu pushen, doch die grosse Liebe auf Tinder finden? Wohl eher nicht. Und noch ein kleiner Tipp an die Männerwelt: Fotos in Skianzug mit Skihelm und Skibrille sind auf solchen Plattformen genau so unbrauchbar, wie ein Clown an einer Beerdigung.

(Sabrina Pepic/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Dating-Apps verlangen umfangreiche Zugriffsberechtigungen und können damit auf viele Daten auf dem Smartphone ... mehr lesen
Im Fokus der Analyse standen alle Zugriffsberechtigungen. (Symbolbild)
Tinder giesst Öl ins Feuer der oberflächlichen Selbstdarstellung. (Symbolbild)
Los Angeles/Amsterdam - Zahlreiche ... mehr lesen
Los Angeles - Amerikaner bekommen von der beliebten Dating-App Tinder die Möglichkeit, sich symbolisch mit den Kandidaten für ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen ... mehr lesen  
Katy Perry hat 89 Millionen Follower.
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf ... mehr lesen  
Funktionen jüngst deutlich erweitert  Los Angeles - Die App Snapchat steht vor einer weiteren Milliarden-Geldspritze. Das Unternehmen mit täglich über 100 Millionen Nutzern ... mehr lesen
Die App Snapchat ist vor allem bekannt für sich selbst löschende Fotos. (Symbolbild)
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 20
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 7°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 6°C 9°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 5°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 6°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 6°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 11°C 12°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten