«Küken» setzt sich durch
Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland» 2014
publiziert: Samstag, 19. Apr 2014 / 23:12 Uhr

Kreuzlingen TG - Die Dielsdorferin Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland». Die 17-Jährige setzte sich durch gegen Shem Thomas (2. Platz) aus dem Kanton St. Gallen, den Primarlehrer Peter Brandenberger (3. Platz) aus Diessenhofen (TG) und Rahel Buchhold, ebenfalls St. Gallerin.

1 Meldung im Zusammenhang
Die angehende Gesundheitsfachfrau Giulino war das Küken im Finale. Voon ihrem Coach Marc Sway «Tizi Wonder» genannt, galt sie schon im Vorfeld als «Sonnenschein» unter den Kandidaten.

Beim Final am Ostersamstag in der Bodensee-Arena überzeugte sie das abstimmende Fernsehpublikum unter anderem mit einem Duett zusammen mit dem Lausanner Mädchenschwarm Bastian Baker. Weitere Stargäste des Abends waren Anastacia, James Arthur und Samu Haber. Sie sangen je ein Duett mit den drei übrigen Kandidaten.

Die vier arrivierten Musiker Philipp Fankhauser, Stefanie Heinzmann, Marc Sway und Stress standen den Kandidaten und Kandidatinnen bis zum Finale als Coaches mit Rat und Tat zur Seite. Nach Battle, Knockout und erster Live-Show blieben von jedem Coaching-Team nur noch eine Sängerin oder ein Sänger übrig.

Bei der Schlussabstimmung zählte allein das Televoting des Publikums. Die Coaches hatten keinen Einfluss mehr auf das Resultat.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Casting-Show «The Voice ... mehr lesen
The Voice of Switzerland wird erst 2016 wieder stattfinden. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten