Deutsche Trainer beschuldigt
Todesfall Cavagnoud: Franzosen beschuldigen die Deutschen
publiziert: Freitag, 11. Jan 2002 / 20:24 Uhr / aktualisiert: Freitag, 11. Jan 2002 / 21:40 Uhr

Paris - Zweieinhalb Monate nach dem Unfalltod von Super-G-Weltmeisterin Régine Cavagnoud (Fr) haben die Anwälte des französischen Ski-Teams erstmals die deutschen Trainer beschuldigt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Einer der Betreuer des deutschen Teams habe «möglicherweise» die Mitglieder seines Teams nicht über den Start Cavagnouds informiert, sagten die Rechtsvertreter an einer Medienkonferenz in Zell am See (Ö).

Die Franzosen begründen ihre Vorwürfe an die deutsche Mannschaft damit, dass der so genannte Starter während des Trainings dazu verpflichtet sei, die Mitglieder seines Teams über alle Starts der Skiläuferinnen, auch der ausländischen, zu informieren. Der deutsche Starter habe selbst zugegeben, so Anwalt Andreas Ermacora, dass er nicht alle Starts der französischen Läuferinnen weitergemeldet habe. Deshalb sei den französischen Trainern nichts vorzuwerfen.

Walter Vogel, der Alpin-Chef des Deutschen Ski-Verbandes, wies die Vorwürfe umgehend zurück: «Es war alles abgesprochen.» Der deutsche Starter habe sein Team informiert und danach genau wie sein französischer Kollege und die Cheftrainer der beiden Mannschaften seinen Platz verlassen. Dies seien Indizien dafür, dass Absprachen stattgefunden haben. Erst danach sei Cavagnoud losgefahren.

Regine Cavagnoud hatte sich bei dem Zusammenstoss mit dem deutschen Trainer Markus Anwander auf der Trainingspiste in Österreich schwere Kopfverletzungen zugezogen, denen sie zwei Tage später in einem Innsbrucker Spital erlag. Seitdem ermittelt die österreichische Staatsanwaltschaft. Ergebnisse der Untersuchungen liegen noch nicht vor. Der 40-jährige Anwander lag drei Wochen lang im künstlichen Koma und wurde erst vor kurzem aus dem Spital entlassen.

(kil/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Annecy - Für den Unfalltod der ... mehr lesen
Régine Cavagnoud (Archivfoto nach ihrem WM-Sieg 2001 in St.Anton) ist nach dem Trainingsunfall im Piztal verstorben.
Cavagnoud erlag trotz einer Notoperation ihren schweren Kopf- und Hirnverletzungen.
In Annecy hat der Prozess um den ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneefall
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten