Kino-Schütze wollte vor Tat warnen
Todesschütze von Colorado soll Mordpläne an Uni geschickt haben
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 08:27 Uhr
Unklar ist, warum es nicht an den Empfänger zugestellt worden ist.
Unklar ist, warum es nicht an den Empfänger zugestellt worden ist.

Washington - Der mutmassliche Todesschütze von Aurora hat laut US-Medien lange im Voraus vor seiner Tat warnen wollen. Den Berichten zufolge fand die Polizei ein Paket mit Texten und Zeichnungen über Mordfantasien in einer Poststelle der Universität Colorado, wo James Holmes bis vor kurzem studierte.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der Fernsehsender NBC berichtete am Mittwoch, der 24-Jährige habe die Ermittler selbst auf die Existenz des Päckchens aufmerksam gemacht. Er soll es nach Informationen von Fox News mit seinem Namen als Absender an einen Psychiater der universitären Medizin-Fakultät geschickt haben.

Unklar sei, ob das Paket vor dem Kino-Massaker mit zwölf Toten in der Poststelle angekommen sei und warum es dann nicht an den Empfänger zugestellt worden sei. Es sei am Montag gefunden worden, habe sich aber laut Fox News wohl schon rund eine Woche dort befunden.

Über die Inhalte machte die Polizei mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen keine Angaben. Der Sender berichtete unter Berufung auf ungenannte Quellen weiter, in dem Paket habe sich ein Notizbuch «voller Details, wie er Menschen töten wollte», befunden.

Widersprüchliche Aussagen Romneys

Der designierte Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Mitt Romney, nahm mittlerweile Stellung zu den Vorfällen in Aurora. Er behauptete, Holmes habe seine Waffen illegal erworben - und widersprach damit den Ergebnissen bisheriger Ermittlungen.

«Diese Person hätte keine Waffen oder Bomben haben dürfen», sagte Romney auf NBC. Der Verdächtige habe mit dem Besitz vieler seiner Waffen bereits gegen das Gesetz verstossen. Gesetzesänderungen würden Tragödien dieser Art jedoch nicht verhindern, sagte Romney weiter.

Holmes hatte allerdings seine drei Waffen, mit denen er ins das Kino in Aurora kam, legal gekauft. Er bestand vor dem Erwerb alle dazu notwendigen Überprüfungen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Anwälte des mutmasslichen Kino-Schützen von Aurora, James Holmes, haben die Staatsanwaltschaft ... mehr lesen
Der Amok-Schütze soll nicht zurechnungsfähig sein.
Der Todesschütze von Colorado, James Holmes, wird vermutlich bei der nächsten Anhörung vor Gericht formell angeklagt.
Aurora - Der mutmassliche Todesschütze von Colorado, James Holmes, befand sich vor der Tat in psychiatrischer Behandlung. Behandelt wurde er durch jene Psychiaterin, der Holmes ... mehr lesen
Aurora - Nach dem Kino-Massaker in Colorado hat sich die Familie des mutmasslichen Todesschützen erstmals zu Wort gemeldet. Über eine Anwältin hat diese ihr Mitgefühl für die Opfer geäussert. Zugleich appellierten die Eltern von James H., der Fall solle vor Gericht und nicht in den Medien entschieden werden. mehr lesen 
Aurora - Der mutmassliche Todesschütze von Aurora ist am Montag erstmals vor Gericht erschienen. Ein Richter in Centennial konfrontierte den 24-Jährigen erstmals öffentlich mit den Haftgründen. mehr lesen 
Kino Zürich - Nach der Schiesserei in den USA wird die Schweizer Première des ... mehr lesen
Es werden keine Spezialeffekte und Festlichkeiten durchgeführt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein Jagdgewehr und eine Pistole stand angeblich auch im Einsatz. (Symbolbild)
Aurora - Das Kino-Massaker in ... mehr lesen
Schauspieler Christian Bale liess ein Statement zu dem grausamen Anschlag auf eine Kinopremiere von 'The Dark Knight ... mehr lesen
Christian Bale
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ist, hätte in einer Einrichtung mit höherer Sicherheitsstufe untergebracht werden sollen. Von möglichen Institutionen erhielten die Aargauer Behörden allerdings Absagen. mehr lesen  
Weitere Verdächtige werden gesucht  Rio de Janeiro - Bei ihren Ermittlungen zur Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen hat die brasilianische Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Nach weiteren vier Verdächtigen werde gesucht, teilte die Polizei am Montag in Rio de Janeiro mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1779
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten