Ein Pilot konnte sich per Fallschirm retten
Tödliche Kollision an den Dittinger Flugtagen
publiziert: Sonntag, 23. Aug 2015 / 14:18 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 23. Aug 2015 / 18:14 Uhr

Dittingen BL - Bei einem Unfall an den Dittinger Flugtagen ist am Sonntag ein 50-jähriger Pilot ums Leben gekommen. Ein zweiter konnte sich per Fallschirm retten. Zwei Ultraleichtflugzeuge stürzten ab, eines von ihnen mitten auf eine Scheune im Dorf Dittingen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Flugunfall trug sich gegen 11.15 Uhr zu. Die Polizei Baselland machte mit Verweis auf die eingeleitete Untersuchung keine genaueren Angaben über den Hergang. Beobachter sagten jedoch, eines der Flugzeuge sei mit dem anderen kollidiert. Auch Mitglieder des Organisationskomitees sprachen von einem Zusammenstoss.

In der Folge stürzten die zwei Maschinen ausserhalb des Veranstaltungsgeländes ab. Eine stürzte in eine Scheune im Dorf und setzte diese in Brand. Der Pilot kam ums Leben. Das andere Flugzeug stürzte rund 170 Meter entfernt am Dorfrand in einem Garten ab. Dessen Pilot konnte sich mit einem Rettungssystem retten, das ihn per Fallschirm zu Boden brachte. Er blieb laut Polizei unverletzt.

Das dritte Flugzeug, das an der Darbietung der Fliegerstaffel, aber nicht am Unfall beteiligt war, konnte auf dem Flugfeld von Dittingen landen. Bei der Staffel handelt es sich um ein Team aus dem deutschen Baden-Württemberg. Die im August 2011 gegründete Staffel war mit Leichtflugzeugen des Typs Ikarus C42b an den Start gegangen.

Flugteam von BAZL geprüft

Der Unfall löste einen Grosseinsatz von Rettungsdiensten aus, an dem unter anderem Feuerwehr, Polizei, Sanität und Rega beteiligt waren, wie der Einsatzleiter der Polizei an einer kurzfristig einberufenen Medienkonferenz sagte; im Einsatz gestanden hätten 65 Personen. Die zweitägige Flugveranstaltung in Dittingen, die am Samstag begonnen hatte, wurde nach dem Unfall abgebrochen.

Die Fliegerstaffel "Grasshoppers" hatte laut einem Vertreter des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL) zum ersten Mal an einer Flug-Show in der Schweiz teilgenommen. Es sei allerdings schon in Deutschland, so etwa in Berlin, aufgetreten.

Das BAZL hat für solche Flugveranstaltungen die Aufsicht inne und erteilt die nötigen Bewilligungen im Zuge eines Auflageverfahrens während der Monate vor der Show. Im Fall der deutschen Piloten habe es keinen Anlass gegeben, an deren Können zu zweifeln. Sie seien zudem einem speziellen Briefing unterzogen worden, sagte der BAZL-Vertreter.

Es hätte weit schlimmer kommen können

Die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektorin Sabine Pegoraro, die als Gast an den Flugtagen zugegen war und die Anteilnahme der Kantonsregierung ausdrückte, sprach angesichts des Absturzes im Dorf davon, dass es noch weit schlimmer hätte kommen können. An den Dittinger Flugtagen hatte es zudem bereits 2005 einen Flugunfall gegeben, bei dem ein Pilot ums Leben kam.

Regina Weibel, Präsidentin des Organisationskomitees (OK) und Dittinger Gemeindepräsidentin, wollte indes nicht von einem riskanten Anlass sprechen. Was zum Unfall geführt hatte, sei noch nicht bekannt. Die Frage der Weiterführung der Veranstaltung werde im Kreis der Veranstalter und in der Gemeinde aber besprochen.

Ein weiterer OK-Vertreter wies darauf hin, dass beim Unfall von 2005 ein Problem beim Zusammenspiel von Pilot und Flugzeug bestanden habe. Es habe aber nichts gegeben, weswegen es nicht mehr möglich erschienen wäre, den Anlass erneut durchzuführen. Der Unfall vom Sonntag wird nun von der Sicherheits-Untersuchungsstelle SUST des Bundes und der Staatsanwaltschaft Baselland untersucht.

Populäre Flugtage

Die internationalen Dittinger Flugtage haben eine über 60-jährige Geschichte. Durchgeführt werden sie von der Segelfluggruppe Dittingen. Laut den Organisatoren ziehen sie inzwischen Hunderte Flugfans aus dem In- und Ausland an, die beim Flugfeld auf dem Jurarücken im Laufental die Darbietungen in der Luft verfolgen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Muhen AG - Im aargauischen Muhen sind am Sonntagmittag beim Absturz eines ... mehr lesen
Im aargauischen Muhen ist ein Kleinflugzeug abgestürzt und mit einem PW kollidiert.
Dittingen - Während eines ... mehr lesen
Das Unglücksflugzeug war eine Nachbildung einer Spitfire.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 16°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten