Mann getötet
Tödlicher Unfall in Noirmont JU
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 09:09 Uhr
Mann bei Frontalkollision im Jura getötet.
Mann bei Frontalkollision im Jura getötet.

Bern - Bei einer Frontalkollision auf der Hauptstrasse zwischen Emibois und Noirmont JU ist Autofahrer ums Leben gekommen und ein weiterer schwer verletzt worden. Die Strasse wurde während vier Stunden gesperrt.

Ihr Partner für Signalisations-Projekte
1 Meldung im Zusammenhang
Der Unfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr, als der eine Lenker in einer Rechtskurve bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Kantonspolizei Jura in der Nacht auf Donnerstag mitteilte. Er fuhr dabei frontal in das entgegenkommende Fahrzeug.

Der Unfall-Verursacher starb noch auf der Unfallstelle. Der andere Lenker wurde schwer verletzt per Helikopter in ein Spital in Bern geflogen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Boncourt JU - Ein Automobilist hat in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn A16 in Boncourt JU den Grenzposten gerammt. Aus ... mehr lesen
Das Auto landete schliesslich auf dem Dach liegend an der Mauer des Zollgebäudes.
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Alle verreisen in die Ferien - Stau ist vorprogrammiert.
Alle verreisen in die Ferien - Stau ist vorprogrammiert.
Ferienzeit beginnt  Bern - In 18 Kantonen beginnen am Freitagmittag die Sommerferien. Einzig im Kanton Zürich und in einigen Aargauer Gemeinden müssen Schülerinnen und Schüler noch die Schulbank drücken. Doch auch wer mit dem Auto in die Ferien fährt, braucht Geduld. 
Verkehr staut sich vor dem Gotthard Bern - Auch am Wochenende nach Pfingsten haben vor dem Gotthardtunnel wieder ...
Entgleisung eines mit Gift belandenen Zugs  Washington - Nach der Entgleisung eines mit giftigen Chemikalien beladenen Güterzugs haben im ...  
Reduktionsziel verfehlt  Bern - Nächstes Jahr steigen die Preise für Heizöl und Erdgas. Grund ist die Erhöhung der CO2-Abgabe auf Brennstoffen von 60 auf 84 Franken pro Tonne CO2. Diese wird nötig, weil die Schweiz ihr CO2-Reduktionsziel im vergangenen Jahr verfehlt hat.  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 22°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 17°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 25°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 21°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten