Allgemeines
Tokio 2020 Olympia-Ausrichter
publiziert: Samstag, 7. Sep 2013 / 23:31 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 8. Sep 2013 / 10:28 Uhr
2020 wird Tokio die Olympischen Sommerspiele veranstalten.
2020 wird Tokio die Olympischen Sommerspiele veranstalten.

Zum 2. Mal nach 1964 finden die Olympischen Sommerspiele im Jahr 2020 in Tokio statt. Die japanische Hauptstadt setzte sich auf der 125. IOC-Session in Buenos Aires gegen Istanbul und Madrid durch.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit einem unerwartet deutlichen Resultat endete die finale Abstimmung: 60 Stimmen fürTokio, 36 für Istanbul.

Um 17.20 Uhr Lokalzeit im regnerischen Frühling von Buenos Aires verkündete der am Dienstag abtretende IOC-Präsident Jacques Rogge den Erfolg Tokios. Eine hervorragende, auf zwei Wettkampfzentren basierende Kandidatur setzte sich damit durch. In der Präsentation am Morgen war es den Japanern offensichtlich auch gelungen, bei den IOC-Mitgliedern die Sicherheitsbedenken wegen des atomaren Unglücks von Fukushima auszuräumen. Japans Premierminister Shinzo Abe erklärte: «Die Situation ist unter Kontrolle. Tokio war nicht und wird nie betroffen sein.» Das gefährdete Gebiet in Fukushima würde sich auf eine Fläche von 0,3 Quadratkilometer beschränken und die sei abgesichert.

15 Arenen in und um die japanische Hauptstadt sind bereits vorhanden, elf sollen neu gebaut werden; dazu wird auf zehn temporäre Anlagen zurückgegriffen. Das neue Olympiastadion soll auf der Anlage des Stadions von 1964 entstehen. Das IOC bescheinigt Tokio ein «kompaktes Konzept» mit guter Verkehrsinfrastruktur.

In der ersten Wahlrunde war Madrid gescheitert. Die Spanier verloren eine Stichwahl gegen Istanbul mit 45:49 Stimmen, nachdem beide Kandidaten zunächst mit 26 gleich viele Stimmen gesammelt hatten. Tokio erreichte schon auf Anhieb 42 Stimmen. So kam es zur Final-Abstimmung Tokio gegen Istanbul.

Istanbul scheiterte bereits zum fünften Mal mit seiner Bewerbung, Madrid ging zum dritten Mal leer aus. Sie hatten die Bedenken an ihrer Bewerbung am Ende nicht zerstreuen können. Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan bemühte sich vergeblich, die Zweifel über die kritische innenpolitische Lage und die Nähe zum Bürgerkrieg im benachbarten Syrien vom Tisch zu wischen. Istanbuls Strategie zog ebenso wenig wie das Konzept Madrids, mit einem Budget von nur 1,9 Milliarden Dollar eine Art Gegenentwurf zum olympischen Gigantismus zu präsentieren.

(ga/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Japaner bekommen ein neues Stadion.
Olympische Sommerspiele Das neue Nationalstadion Japans, die ... mehr lesen
In der Todeszone in der Nähe von Fukushima. (Symbolbild)
Tokio - Der AKW-Betreiber Tepco hat im Grundwasser nahe der Fukushima-Ruine stark erhöhte Radioaktivität gemessen. Die Belastung der nahe der Kühlwasser-Auffangbecken genommenen Proben ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Osloer blicken einer Olympia-Kandidatur skeptisch entgegen.
Die Einwohner von Oslo stimmen in einer Volksbefragung ab, ob sich die Stadt für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2022 bewerben soll. Die Bevölkerung ist skeptisch. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 18°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten