Tom Lüthi gelingt die Sensation
publiziert: Sonntag, 5. Sep 2010 / 13:52 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 5. Sep 2010 / 15:34 Uhr

Mit einem sensationellen Rennen kämpfte sich Tom Lüthi beim Grand Prix von San Marino von Startplatz 15 als Dritter noch aufs Podest.

Meldet sich zurück: Tom Lüthi.
Meldet sich zurück: Tom Lüthi.
1 Meldung im Zusammenhang
Dominique Aegerter egalisierte als Achter sein Bestresultat; ähnlich stark war das Duo Lüthi/Aegerter in Silverstone mit den Rängen 2 und 9 gefahren. Den Sieg holte sich Toni Elias (Sp), dem der WM-Titel wohl nicht mehr zu nehmen sein wird. Dahinter folgte sein Landsmann Julian Simon, der neu WM-Zweiter ist.

Weil der bisherige WM-Zweite Andrea Iannone (It) wegen eines Fehlstarts mit einer Boxen-Durchfahrt bestraft wurde und später aufgeben musste, bleibt Lüthi mit 124 Punkten WM-Dritter; vier Zähler hinter Simon.

Drei Runden vor Schluss überholte Lüthi auf der Start-Ziel-Geraden den drittplatzierten Simone Corsi (It) und kletterte nach drei verpatzten Rennen wieder aufs Podest. Mit dem neuen Motor war Lüthi in der zweiten Rennhälfte konkurrenzfähig und überholte einen Fahrer nach dem anderen.

Lüthis Aufholjagd startete nach einem schlimmen Sturz, der sich in den vorderen Rängen ereignet hatte. Aegerters Teamkollege Shoya Tomizawa stürzte und wurde vom hinter ihm fahrenden Scott Redding (Gb) überrollt. Der Japaner musste für nähere Abklärungen ins Spital gebracht werden

Krummenacher in den Top-Ten

In der 125-ccm-Klasse erreichte Randy Krummenacher im elften Rennen zum bereits achten Mal in diesem Jahr eine Top-Ten-Klassierung. Der 20-jährige Zürcher Oberländer beendete den Grand Prix von San Marino im 9. Rang. Krummenacher fuhr lange Zeit ein einsames Rennen. Von Startplatz 13 aus vermochte er sich nur unwesentlich zu verbessern. Er reihte sich in der 2. Runde auf Position 11 ein und blieb dort bis sieben Runden vor Schluss. Erst dann konnte er an die vor ihm liegenden Danny Webb (Gb) und Jonas Folger (De) aufschliessen und beide noch überholen.

Mit seinem sechsten Saisonsieg und dem 21. spanischen 125-ccm-Erfolg in Serie baute Marc Marquez seine Führung in der WM gegenüber Nicolas Terol von 4 auf 9 Punkte aus (197:188). Marquez gewann mit über zwei Sekunden Vorsprung vor seinen Landsleuten Terol und Efren Vazquez.

Resultate:
125 ccm (23 Runden à 4,226 km = 97,198 km): 1. Marc Marquez (Sp), Derbi, 39:56,117 (146,033 km/h). 2. Nicolas Terol (Sp), Aprilia, 2,185 Sekunden zurück. 3. Efren Vazquez (Sp), Derbi, 5,628. 4. Bradley Smith (Gb), Aprilia, 5,912. 5. Sandro Cortese (De), Derbi, 6,378. 6. Pol Espargaro (Sp), Derbi, 7,091. Ferner: 9. Krummenacher, Aprilia, 29,914.

WM-Stand (11/17): 1. Marquez 197. 2. Terol 188. 3. Espargaro 177. - Ferner: 9. Krummenacher 79.

Moto2 (26 Runden = 109,876 km): 1. Toni Elias (Sp) 43:33,996 (151,321 km/h). 2. Julian Simon (Sp) 1,969. 3. Thomas Lüthi (Sz) 11,917. 4. Simone Corsi (It) 15,409. 5. Stefan Bradl (De) 16,219. 6. Jules Cluzel (Fr) 16,676. Ferner: 8. Dominique Aegerter (Sz) 18,330.

WM-Stand (11/17): 1. Elias 211. 2. Simon 128. 3. Lüthi 124. - Ferner: 16. Aegerter 36.

MotoGP (28 Runden = 118,328 km): 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 44:22,059 (160,019 km/h). 2. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 1,900. 3. Valentino Rossi (It), Yamaha, 3,183. 4. Andrea Dovizioso (It), Honda, 6,454. 5. Casey Stoner (Au), Ducati, 18,478. 6. Ben Spies (USA), Yamaha, 28,385.

WM-Stand (12/18): 1. Lorenzo 271. 2. Pedrosa 208. 3. Dovizioso 139. 4. Rossi 130. 5. Stoner 130. 6. Spies 120.

(ht/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf -1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten