Spiel von einst durch Nazis geächteter Musik
Tote Hosen und Sinfoniker erinnerten an verfemte Musik
publiziert: Sonntag, 20. Okt 2013 / 13:36 Uhr
Deutsche Kultband «Die Toten Hosen»
Deutsche Kultband «Die Toten Hosen»

Düsseldorf - Klassische Premiere für die Toten Hosen: Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf spielten die Punkrocker am Samstagabend Musik, die von Nationalsozialisten einst geächtet worden war.

2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Die Toten HosenDie Toten Hosen
Der mit Bravour gemeisterte Crossover-Auftritt löste bei den rund 2000 Zuschauern in der ausverkauften Düsseldorfer Tonhalle Begeisterung aus.

In dem Konzert «Willkommen in Deutschland» spielten sie mit den Studierenden der Hochschule Werke von Komponisten, die von den Nazis ins Exil getrieben worden waren, aber auch bewegende Musik von Häftlingen in Konzentrationslagern.

Das Konzertprogramm reichte von Filmmusik und Klezmer über die Comedian Harmonists und Anti-Rechts-Songs der Toten Hosen bis zu Arnold Schönbergs Zwölftonmusik. In Schönbergs Werk «Ein Überlebender aus Warschau» trat Campino als Sprecher auf.

Er sang zudem Lieder von Kurt Weill aus der «Dreigroschenoper» und aus «Mahagonny» sowie das an die Schlacht von Stalingrad erinnernde Anti-Kriegs-Lied «Deutsches Miserere» von Hanns Eisler.

Anlass des Konzerts war die Erinnerung an die Diffamierung der musikalischen Avantgarde und jüdischer Musiker durch die NS-Propagandaschau «Entartete Musik» vor 75 Jahren in Düsseldorf.

Diverse Musiksparten verunglimpft

Schirmherr war Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels. Analog zu der ein Jahr zuvor in München initiierten Nazi-Schau «Entartete Kunst» ächtete die Düsseldorfer Hetzschau die Musik der Moderne.

Gebrandmarkt wurden jüdische Operetten- und Schlagerkomponisten, die atonale Musik von Arnold Schönberg und des 1935 gestorbenen Österreichers Alban Berg. Die Musik von Anton Webern, Paul Hindemith und des Russen Igor Strawinsky («Le sacre du printemps») wurde von den Nazis ebenso verunglimpft wie Jazz und Swing.

Einige Musiker wie Schönberg, Kurt Weill, Hanns Eisler, Friedrich Hollaender und Erich Wolfgang Korngold emigrierten bereits 1933/34. Andere bekamen Aufführungsverbote, wurden verfolgt und deportiert. Viktor Ullmann, Hans Krása und viele andere Musiker wurden ermordet.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Die Toten Hosen sind die grossen Gewinner der Echo-Verleihung ... mehr lesen
Die Toten Hosen sind die grossen Gewinner der Echo-Verleihung 2013. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der Wiedervereinigung von The Libertines über einen längeren Zeitraum in den Hamburger Clouds Hill Studios eingespielt hat. Und auch wenn das Album selbst für Dohertys Verhältnisse etwas unausgegoren wirkt, so zeigt sich doch erneut sein Talent dafür, aus grösstem Elend tiefste Schönheit zu schaffen. mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten