Flugzeugabsturz
Tote bei Flugzeugcrash in Costa Rica indentifiziert
publiziert: Montag, 28. Aug 2000 / 07:06 Uhr

San José - Fünf Amerikaner, zwei Schweizerinnen und eine Kanadierin befanden sich nach Angaben der Fluggesellschaft SANSA in dem Flugzeug, das am Samstag im Nordwesten Costa Ricas abgestürzt ist. Bei dem Unglück kamen alle Insassen ums Leben.

Erst am Sonntag wurde das Wrack am Hang des Vulkans Arenal rund 150 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt San José entdeckt. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Vermutlich spielte schlechtes Wetter eine Rolle.

Die Maschine vom Typ Grand Caravan 208 B der einheimischen Fluggesellschaft Servicios Aereos Nacionales war am Samstag nach einer Zwischenlandung in der Stadt La Fortuna auf dem Weiterflug zu den Stränden von Tamarindo an der Pazifikküste verschwunden.

Schwierige Bergung

Das erste Rettungsteam erreichte den Unglücksort per Helikopter. Laut Angaben des Rettungspiloten gestalteten sich die Bergungsarbeiten äusserst schwierig. "Die Maschine zerschellte rund 39O Meter unter dem Krater, einer Zone mit intensiver vulkanischer Aktivität".

Die Maschine war mit acht Passagieren und zwei Besatzungsmitgliedern - beide Costaricaner - gestartet. Der Pilot hatte während des Fluges, der rund 25 Minuten dauern sollte, keine Probleme gemeldet.

Das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) konnte den Tod der Schweizerinnen bis Sonntagabend nicht offiziell bestätigen. Es müsse aber vom Schlimmsten ausgegangen werden, sagte EDA-Sprecherin Monika Schmutz Cattaneo auf Anfrage.

(klei/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen ... mehr lesen  
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten